Lebensdaten
unbekannt
Beruf/Funktion
Konstanzer und St. Gallener Patrizierfamilie
Konfession
katholisch,evangelisch
Normdaten
GND: 139773150 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Blaurer (im 16. Jh. auch)
  • Blarer von Giersberg (Konstanzer Zweig)
  • Blarer von Wartensee (St. Gallener Zweig)
  • mehr

Zitierweise

Blarer, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd139773150.html [20.10.2019].

CC0

  • Leben

    Die seit dem Anfang des 13. Jahrhunderts weit verzweigte Patrizierfamilie in Konstanz und St. Gallen stellte bedeutende Kaufherren (Leinenhändler), Bürgermeister und hervorragende Geistliche. Seit dem 14. Jahrhundert nannte sich der Konstanzer Zweig nach der durch Kauf erworbenen Burg im Thurgau B. von Giersberg und der St. Gallener nach der durch Heirat erworbenen Burg B. von Wartensee. Dem Konstanzer Zweig gehörte der Neffe des Bürgermeisters Bartholomäus ( 1524), der Jurist Bartholomäus (Vater Marx) an, der später als pfalzgräflicher Rat nach Zweibrücken ging. Der Abt Gerwig s. (2) ist Onkel 4. Grades der Geschwister Ambrosius s. (1), Thomas s. (3) und Margarethe ( 1541).

  • Literatur

    zu Bartholomäus: ADB II.

  • Autor/in

    Otto Feger
  • Familienmitglieder

  • Empfohlene Zitierweise

    Feger, Otto, "Blarer" in: Neue Deutsche Biographie 2 (1955), S. 287 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd139773150.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA