Lebensdaten
1503 bis 1564
Beruf/Funktion
Abt von St. Gallen ; Benediktiner
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 135549302 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Blarer von Wartensee, Diethelm
  • Blarer von Wartensee, Diethelm, Abt in St. Gallen
  • Diethelm, Abt in St. Gallen
  • mehr

Quellen(nachweise)

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der NDB Genealogie

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Zitierweise

Blarer von Wartensee, Diethelm, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd135549302.html [21.10.2019].

CC0

  • Genealogie

    V Hans Jakob Blarer von Wartensee ( 1534), Obervogt von Rorschach;
    M Apollonia von Sürgenstein;
    N Jakob Christoph Blarer von Wartenheim s. (5).

  • Leben

    1530 zum Abt gewählt, führte er nach dem für die Protestanten unglücklichen Kappeier Krieg 1531 den durch die Reformation vertriebenen Konvent nach St. Gallen zurück und stellte die Herrschaft über das Klostergebiet, besonders Toggenburg und das Rheintal, wieder her. In der Folgezeit war|er durch treffliche Gesetzgebung und rege politische Tätigkeit (u. a. Bündnis mit Frankreich) um die Befestigung des Katholizismus in den Stiftslanden bemüht und reorganisierte auch die Abtei, als deren „dritter Stifter“ er gilt.

  • Literatur

    G. Thürer, St. Galler Gesch., 1953, Bd. 1, S. 467 ff.;
    HBLS II.

  • Autor/in

    Otto Feger
  • Empfohlene Zitierweise

    Feger, Otto, "Blarer von Wartensee, Diethelm" in: Neue Deutsche Biographie 2 (1955), S. 288 f. [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd135549302.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA