Lebensdaten
erwähnt 12.-20. Jahrhundert
Beruf/Funktion
bayerische Adelsfamilie
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 121495205 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Arco
  • Arco-Valley, Grafen von
  • Arco-Zinneberg, Grafen von
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen im NDB Artikel

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Zitierweise

Arco, Grafen von (seit 1413), Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd121495205.html [14.12.2018].

CC0

  • Leben

    Stadtherrengeschlecht aus A., nördlich des Gardasees, das 1124 zuerst urkundlich erscheint und ursprünglich unter Trienter Lehenshoheit stand. Der von Veit Arnpeck 1487 erstmals behauptete Zusammenhang mit den bayerischen Grafen von Bogen, der bis in die Neuzeit vielfach verfochten wurde, ist nicht haltbar. Am 4. 9. 1413 von König Siegmund in den Reichsgrafenstand erhoben, vermochte das Geschlecht seine Reichsunmittelbarkeit gegenüber dem Tiroler Landesfürsten trotz heftiger Gegenwehr nicht zu behaupten und mußte am 24.3.1614 dem Landesherrn in Innsbruck den Huldigungseid leisten. Trotzdem blieb die Grafschaft A. bis 1806 Reichslehen. Angehörige der Familie standen wiederholt in bayerischen und österreichischen Diensten, vor allem in den italienischen Teilen der Monarchie. Ein Mitglied des italienischen Zweiges hatte lange Zeit für den Schutz des Konzils von Trient zu sorgen.

  • Literatur

    Chronik d. Grafen d. hl. röm. Reiches v. u. z. A. gen. Bogen, Wien 1886;
    H. Voltelini, Die gefälschten Kaiserurkk. d. Grafen v. A., in: MIÖG, Bd. 28, 1918, S. 241 ff.;
    ders., Das welsche Südtirol, Erl. z. hist. Atlas d. Alpenländer, hrsg. v. d. Ak. d. Wiss., Wien 1918, S. 136 ff.;

    L. Santifaller, Das Brixner Domkapitel in seiner persönl. Zusammensetzung im MA, = Schlernschrr. 7, Innsbruck 1924, S. 33, 75;

    C. u. H. F. v. Ehrenkrook, Stammfolgen schles. Adelsgeschlechter I, 2. Lieferung, 1941, S. 151-60;
    E. v. Aretin, Werden u. Vergehen d. Gfsch. A., in: Adler 5, 1943, S. 99 bis 113;
    ders., Gesch. d. Grafen v. A. (ungedr., Ms. in Schloß Moos b. Langenisarhofen, Niederbayern, u. in Schloß Adldorf b. Eichendorf, Niederbayern).

  • Familienmitglieder

  • Empfohlene Zitierweise

    Redaktion, "Arco, Grafen von/seit 1413" in: Neue Deutsche Biographie 1 (1953), S. 337 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd121495205.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA