Lebensdaten
erwähnt 18. – 20. Jahrhundert
Beruf/Funktion
Familie
Konfession
evangelisch
Normdaten
GND: 119196301 | OGND | VIAF: 30341439
Namensvarianten
  • Bassermann-Jordan, von (seit 1917)
  • Bassermann
  • Bassermann-Jordan, von (seit 1917)
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen im NDB Artikel

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Bassermann, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd119196301.html [04.07.2022].

CC0

  • Biographische Darstellung

    Die Familie geht auf Johann Christoph Bassermann zurück, der Anfang des 18. Jahrhunderts in Heidelberg lebte. Mit seinen Söhnen Friedrich Daniel und Wilhelm teilte sich die Familie in zwei Linien. Von Wilhelm stammen ab Alfred s. (2) und Ernst s. (3). Von Friedrich Daniel stammen ab: Albert s. (1), Friedrich Daniel s. (5), Ernst s. (4). Friedrich Daniels ältester Sohn Emil (1835–1915) heiratete 1864 Auguste, die Tochter Ludwig Andreas Jordans (1811–1883), Weingutsbesitzers in Deidesheim, Mitglieds des bayerischen Landtags und des Zollparlaments. Nach dessen Tod erhielt Emil Bassermann (Vater von Ernst Bassermann, s. 4) von König Ludwig II. von Bayern die Genehmigung, den Namen Bassermann-Jordan zu führen.

  • Autor/in

    Redaktion
  • Familienmitglieder

  • Zitierweise

    Redaktion, "Bassermann" in: Neue Deutsche Biographie 1 (1953), S. 622 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd119196301.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA