Lebensdaten
1634 bis 1714
Geburtsort
Bockum
Sterbeort
Hannover
Beruf/Funktion
Hofagent ; Kammeragent ; Hoffaktor in Hannover
Konfession
jüdisch
Normdaten
GND: 118653156 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Behrens genannt Leffmann, Elieser (genannt)
  • Behrens genannt Hacohen, Elieser (genannt)
  • Leffmann, Elieser (genannt)
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der NDB Genealogie
Personen im NDB Artikel

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Behrens, Elieser, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd118653156.html [18.08.2019].

CC0

  • Genealogie

    V Beer Isaac (Isachar) Cohen ( 1675), Kaufmann in Bockum am Niederrhein und Hannover, S des Isaac Elias Cohen;
    M Lea ( 1675), T des Kaufmanns Jacob Cohen: Vt (genauer Verwandtschaftsgrad unbekannt) Behrend Lehmann (1661–1730), kursächsischer Hoffaktor, finanzierte die Wahl Augusts des Starken zum König von Polen;
    1) um 1660 Jente Mirjam Sara Hameln, verwitwete Gans, Schwägerin des Glückel von Hameln, T des Joseph (Jost) Goldschmidt, genannt Hameln, Kaufmann in Hildesheim, Hannover und Hamburg, und der Freude Spanier, 2) Elkele, T des Rabbi Jacob, 3) Veile, T des Juda Selke Dillmann;
    S Herz Behrens (Cohen) (1663–1709), Hof- und Kammeragent in Hannover, dessen Nachkommen dauernd den Namen Cohen annehmen und das Bankhaus LH. u. AH. Cohen gründen, Moses Jakob Behrens ( 1697), Hof- und Kammeragent.

  • Leben

    B.' Familie wanderte aus Bockum (Niederrhein) in Hannover ein, wo er eine Handelsfirma gründete und zum Großkapitalisten und Finanzier der Welfen, Wettiner, Hohenzollern, Habsburger, zahlreicher Fürsten und der Bischöfe von Münster und Paderborn aufstieg. Er übermittelte Millionen an Subsidien aus Frankreich und Holland, finanzierte die Erhebung Hannovers zur Kurwürde, war beteiligt an der Beschaffung der Mittel zur Erwerbung der preußischen Königskrone, finanzierte mit Behrend Lehmann die Wahl Augusts des Starken zum König von Polen und die Kriege der Habsburger. Seinen weitreichenden politischen Einfluß setzte er gegen judenfeindliche Strömungen und zur Förderung seiner Glaubensgenossen ein. Für seine Leistungen als Hofbankier, Hoflieferant, Hofjuwelier, Hofmünzer, Heereslieferant und politischer Agent wurde er am 10.2.1698 zum Hof- und Kammeragenten ernannt und als solcher besoldet. Seine Nachkommen wirkten bis weit ins 19. Jahrhundert als Hoffaktoren in Hannover.

  • Literatur

    H. Schnee, der Hof- u. Kammeragent L. B. als Hoffinanzier d. Welfen, in: Niedersächs. Jb. f. Landesgesch., Bd. 23, 1951;
    ders., Die Hoffinanz u. d. moderne Staat II, 1954.

  • Autor/in

    Heinrich Schnee
  • Empfohlene Zitierweise

    Schnee, Heinrich, "Behrens, Elieser" in: Neue Deutsche Biographie 2 (1955), S. 12 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd118653156.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA