Lebensdaten
um 1570 bis um 1622
Beruf/Funktion
Maler ; Kupferstecher
Konfession
katholisch?
Normdaten
GND: 132604698 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Braun, Augustin

Verknüpfungen

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Braun, Augustin, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd132604698.html [23.09.2019].

CC0

  • Leben

    Braun: Augustin B., Maler und Kupferstecher in Köln, geb. gegen 1570 und gest. gegen 1622. Im J. 1604 finden wir ihn als Pathen bei einem Kinde des Kupferstechers Johann Hogenberg und 1605 bei einem des Bildhauers Noë Fur. Als Porträt- und Historienmaler stand er in hohem Ruf. Früher besaßen viele Kirchen der Stadt Köln Werke seines Pinsels. Sehr geschätzt war eine Himmelfahrt Mariä, in Klein St. Martin. In St. Maria in Capitolio befindet sich von ihm ein Cyclus von Bildern, das Leben des heil. Martin darstellend, in St. Georg eine Series von sieben Bildern über die Leidensgeschichte des Heilandes. Viele seiner Porträts wurden in Kupfer gestochen, so das von Kaiser Rudolf II., von Kaiser Matthias, von Ambrosius Spinola, ebenso verschiedene seiner biblischen und landschaftlichen Darstellungen. Das Kölner Stadtarchiv bewahrt von ihm noch sechs interessante Handzeichnungen aus dem J. 1621 auf: Einholung der heil. drei Könige, die Einnahme der Thürme Bayen und Riel durch die Kölner Bürger, die Schlacht an der Ulrepforte 1268, die Schlacht bei Worringen 1288, das Turnier auf dem Altenmarkt 1486, die dem Kaiser Max 1494 auf dem Domhofe geleistete Huldigung.

  • Autor/in

    Ennen.
  • Empfohlene Zitierweise

    Ennen, Leonhard, "Braun, Augustin" in: Allgemeine Deutsche Biographie 3 (1876), S. 264 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd132604698.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA