Lebensdaten
1703 bis 1770
Geburtsort
Wingendorf (Oederan)
Sterbeort
Leipzig
Beruf/Funktion
Philosoph
Konfession
evangelisch?
Normdaten
GND: 117582115 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Winckler, Johann Heinrich
  • Winckler, J. H.
  • Winckler, Johann H.
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Winckler, Johann Heinrich, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd117582115.html [25.08.2019].

CC0

  • Leben

    Winckler: Johann Heinrich W., Philosoph wolffianischer Richtung, geboren am 12. März 1703 zu Wingendorf in der Oberlausitz, wurde 1739 außerordentlicher, 1742 ordentlicher Professor an der Universität in Leipzig, woselbst er im J. 1770 starb. Goethe hat als Leipziger Student bei W. Vorlesungen gehört. (Vgl. Wahrheit und Dichtung, Buch VI.) Unter den Schriften Winckler's sind am bekanntesten die „Institutiones Philosophiae Wolfianae utriusque, contemplativae et activae, usibus academicis accommodatae“ (Lips. 1735).

    • Literatur

      Zedler's Universallexikon LVII, 558 ff.

  • Autor/in

    O. Liebmann.
  • Empfohlene Zitierweise

    Liebmann, Otto, "Winckler, Johann Heinrich" in: Allgemeine Deutsche Biographie 43 (1898), S. 376 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd117582115.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA