Lebensdaten
unbekannt
Beruf/Funktion
Meißner Adelsgeschlecht
Konfession
katholisch,lutherisch
Normdaten
GND: 138361479 | OGND | VIAF: 89913586
Namensvarianten
  • Miltitz, von

Verknüpfungen

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Miltitz, von, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd138361479.html [20.09.2021].

CC0

  • Leben

    Meißnisches Adelsgeschlecht mit den Stammsitzen Miltitz, Siebeneichen und Scharfenberg b. Meißen, eines Stammes mit denen v. Maltitz. Zu ihm gehören Johannes, Bischof von Naumburg 1349–52, der päpstliche Nuntius Karl (s. u.), der Weltumsegier Bernhard (1570–1626, s. ADB 52) und Haubold (1613–90), kursächs. Wirkt Geh. Rat und Obersteuerdirektor. Alexander ( 1738) war kursächs. Vorsitzender Geh. Rat, Hans Caspar (1608–70) sachsen-gotha. Konsistorialrat, Heinrich Sigmund (1673–1741) hessen-darmstädt Oberhofmarschall und Generalmajor, Johann Wilhelm ( 1719) sachsen-meining. Geh. Rat und Heinrich Gebhard (1633–88) kursächs. Geh. Rat und Kanzler. Im sächs. Hof- und Verwaltungsdienst standen ferner Rudolfe ( 1661), kursächs. Geh. Rat, Hofmarschall und Obersteuereinnehmer, Moritz Heinrich Frhr. ( 1705), kursächs. Geh. Rat und Reichstagsgesandter (s. Dipl. Vertr. I, II), Alexander (1726–92), kaiserl. Feldmarschalleutnant, und Dietrich (1769–1853), preuß. Generalleutnant (s. L). Karl Borromäus (1780–1845), sächs. Geh. Rat und Oberhofmeister, wurde bekannt als Komponist und Schriftsteller (s. ADB 21; MGG: Riemann; Kosch, Lit.-Lex3); Bernhard (1824–80) war sächs. Generalleutnant und Kommandant von Dresden und Alfred Frhr. (1836–1913) sächs. Oberzeremonienmeister.

  • Autor/in

    Heribert Smolinsky
  • Familienmitglieder

  • Empfohlene Zitierweise

    Smolinsky, Heribert, "Miltitz, von" in: Neue Deutsche Biographie 17 (1994), S. 532-533 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd138361479.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA