Lebensdaten
1579 bis 1604
Beruf/Funktion
evangelischer Theologe
Konfession
evangelisch
Normdaten
GND: 128493143 | OGND | VIAF: 90713039
Namensvarianten
  • Oderborn, Paul
  • Oderborn, Paulus
  • Oderbornas, Paulius
  • mehr

Quellen(nachweise)

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Oderborn, Paul, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd128493143.html [03.08.2020].

CC0

  • Leben

    Oderborn: Paul O., aus Pommern, studirte zu Rostock, wo er am 18. October 1579 Magister ward, und war seit 1587 Prediger in Riga, zuletzt Hofprediger und Superintendent. Im J. 1599 hielt er mit dem Jesuiten Becano in Mitau ein Colloquium. Er starb im J. 1604. O. ist Dichter des Abendliedes „Der Tag hat sich geneiget, die Sonn' mit ihrem Schein“, welches, seitdem Joh. Crüger es in seine Psalmodia sacra aufgenommen hat, eine weitere Verbreitung gefunden hat. Ueber seine Schriften zur russischen Geschichte u. s. f. vgl. Rotermund a. a. O.

    Wetzel, Hymnopoeographia II, 250. — Rotermund zum Jöcher V, Sp. 927 f. — Fischer, Kirchenliederlexikon, 1. Hälfte, S. 115.

  • Autor/in

    l. u.
  • Empfohlene Zitierweise

    l. u., "Oderborn, Paul" in: Allgemeine Deutsche Biographie 24 (1887), S. 149 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd128493143.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA