Lebensdaten
1529 bis 1594
Beruf/Funktion
Übersetzer ; Dramatiker
Konfession
keine Angabe
Normdaten
GND: 128381175 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Rätel, Heinrich
  • H. R.
  • H.R.
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Zitierweise

Rätel, Heinrich, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd128381175.html [14.07.2020].

CC0

  • Leben

    Rätel: Heinrich R., geb. 1529 zu Sagan, 1594 ebendaselbst als Bürgermeister, that sich als Uebersetzer mehrerer historischer und theologischer Werke, wie I. Curäus' Chronicon des Landes Schlesien (1585 u. ö.), P. Oderborn's Historie des Großfürsten Joan Basilidis (1588 u. ö.). N. Hemming's antidotum adversus pestem desperationis, und durch einige ähnliche Zusammenstellungen hervor: „Discurs von dem jetzigen Zustandt in der gantzen Welt“ (1591), Leben Constantin's, Karl's des Großen und Otto's des Großen (1603) u. s. w. Seine beiden Dramen, „die histori vom gulden Kalb Aaronis“ (1573) und die Comödie Absalon (1603), welche Gottsched noch gesehen zu haben scheint (doch vgl. Draudius, Bibliotheca libr. germanicorum classica 1611 S. 462 und 528), müssen als verloren gelten.

    • Literatur

      Goedeke, Grundriß ² 2, 406. — Rotermund's Nachträge zu Jöcher 6, 1237 (zwei Artikel über denselben Autor).

  • Autor/in

    J. Bolte.
  • Empfohlene Zitierweise

    Bolte, Johannes, "Rätel, Heinrich" in: Allgemeine Deutsche Biographie 27 (1888), S. 343 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd128381175.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA