Dates of Life
1798 bis 1867
Place of birth
Wien
Place of death
Gars/Inn
Occupation
Redemptorist ; Ordensprovinzial
Religious Denomination
katholisch
Authority Data
GND: 121081850 | OGND | VIAF: 47608902
Alternate Names
  • Bruchmann, Franz Seraph Joseph Vinzenz Ritter von
  • Bruchmann, Franz von
  • Bruchmann, Franz Seraph Joseph Vinzenz Ritter von
  • more

Relations

Outbound Links from this Person

The links to other persons were taken from the printed Index of NDB and ADB and additionally extracted by computational analysis and identification. The articles are linked in full-text version where possible. Otherwise the digital image is linked instead.

Places

Map Icons
Marker Geburtsort Place of birth
Marker Wirkungsort Place of activity
Marker Sterbeort Place of death
Marker Begräbnisort Place of interment

Localized places could be overlay each other depending on the zoo m level. In this case the shadow of the symbol is darker and the individual place symbols will fold up by clicking upon. A click on an individual place symbol opens a popup providing a link to search for other references to this place in the database.

Citation

Bruchmann, Franz von, Index entry in: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd121081850.html [02.12.2020].

CC0

  • Genealogy

    Aus Kaufmannsfamilie;
    V Johann Christian Maria Edler von (seit 1818), Ritter von (seit 1847), Großhändler, Direktor bei der österreichischen Nationalbank, S des Christian August Jos., Kaufmann aus Köln, und der Sybille Offermann;
    M Justina Weis;
    Wien 1827 Juliane Therese von Weyrother ( 1830); 1 S.

  • Life

    B. studierte seit 1817 in Wien und Erlangen (bei Schelling), promovierte 1827 in Wien zum Dr. jur. utr. und trat in den österreichischen Staatsdienst. Er war Mitglied des Wiener Schubertkreises. Mehrere seiner Lieder leben in der Vertonung Franz Schuberts fort. Nach dem Tode seiner Frau wurde er 1831 Redemptorist, 1833 Priester. 1841 führte er auf Ruf König Ludwigs I. die Redemptoristen in Bayern (Altötting) ein, von wo aus sich die Kongregation durch seine Bemühungen über Deutschland verbreitete. B. leitete als Provinzial 1847-54 die österreichischen und deutschen Niederlassungen, 1855-56 die deutschen, 1856-65 nur mehr die oberdeutschen (bayerischen), nachdem auf seinen Wunsch die niederdeutschen (rheinischen) selbständig geworden waren.

  • Literature

    M. Enzinger, F. v. B., d. Freund J. Ch. Senns u. d. Gf. Aug. v. Platen, in: Veröff. d. Mus. Ferdinandeum Innsbruck, H. 10, 1930 (mit Selbstbiogr., P);
    Alois Meier, Die segensreiche Tätigkeit d. Redemptoristen in Altötting v. 1841 bis z. Vertreibung 1873, in: J. B. Mehler, Marian. Jb. 2, 1929, S. 1-20 (P);
    G. Brandhuber, Die Redemptoristen 1732-1932, 1932, S. 221-61 u. ö. (L, P);
    J. Mende, in: E. Lense, Wege z. Klosterpforte, 1939, S. 7-17;
    LThK.

  • Author

    Paul Sieweck
  • Citation

    Sieweck, Paul, "Bruchmann, Franz von" in: Neue Deutsche Biographie 2 (1955), S. 642 [online version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd121081850.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA