Lebensdaten
unbekannt
Beruf/Funktion
Zürcher Bürgerfamilie
Konfession
reformiert
Normdaten
GND: 139771611 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Bodmer

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen im NDB Artikel

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Zitierweise

Bodmer, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd139771611.html [12.12.2019].

CC0

  • Leben

    Im Zürcher Oberland - vom Zürichsee bis ins Tösstal - ist der Familienname B. weit verbreitet. Es wird angenommen, daß diese B. ursprünglich vom Hof Bodmen bei Fischenthal im Tösstal stammen. Verschiedentlich wurden in der Stadt Zürich Angehörige als Bürger aufgenommen, u. a. Konrad B. ( 1591) von Stäfa am Zürichsee, Zimmermeister, später Zunftmeister und Statthalter, der 1536 das Bürgerrecht erwarb. Er ist der Vorfahre von Johann Jacob (s. u.), mit dem diese Familie in Zürich im Mannesstamme erlosch. Zwischen ihr und der Familie Daniel B.s besteht kein verwandtschaftlicher Zusammenhang. Sehr wahrscheinlich ist jedoch Johann Jacob stammverwandt mit Johann Jacob B.Bodmer (1733–1806) zu Stäfa, der 1798-1800 als Senator eine Rollo in der gesetzgebenden Versammlung der Helvetischen Republik spielte, und dem Lithographen →Gottlieb B.Bodmer (* 25.4.1804 Hombrechtikon, Kanton Zürich [nicht München], 18.7.1837 München), der als Begründer einer eigenen, dem Kupferstich ähnlichen Technik bekannt wurde.

  • Quellen

    Qu.: Angaben d. Stadtarchivs Zürich. - L zu Joh. Jac. B. v. Stäfa u. Gottlieb B.: ADB III.

  • Autor/in

    Fritz Ernst
  • Familienmitglieder

  • Empfohlene Zitierweise

    Ernst, Fritz, "Bodmer" in: Neue Deutsche Biographie 2 (1955), S. 362 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd139771611.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA