Dates of Life
1827 – 1897
Place of birth
Jemeppe-sur-Meuse bei Seraing (Belgien)
Place of death
Düsseldorf
Occupation
Industrieller ; Unternehmer ; Kunstsammler
Religious Denomination
katholisch
Authority Data
GND: 135547792 | OGND | VIAF: 60299696
Alternate Names
  • Bicheroux, Toussaint
  • Bicheroux, T.

Relations

Inbound Links to this Person

The links to other persons were taken from the printed Index of NDB and ADB and additionally extracted by computational analysis and identification. The articles are linked in full-text version where possible. Otherwise the digital image is linked instead.

Places

Map Icons
Marker Geburtsort Place of birth
Marker Wirkungsort Place of activity
Marker Sterbeort Place of death
Marker Begräbnisort Place of interment

Localized places could be overlay each other depending on the zoo m level. In this case the shadow of the symbol is darker and the individual place symbols will fold up by clicking upon. A click on an individual place symbol opens a popup providing a link to search for other references to this place in the database.

Citation

Bicheroux, Toussaint, Index entry in: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd135547792.html [19.06.2024].

CC0

  • Genealogy

    V François (1799–1876), Zimmermeister, S des Toussaint und der Marie-Thérese Adam;
    M Marie Jos. (1798–1878), T des Toussaint Monseur und der Cath. Aimont;
    Schw Cath. ( 1843 Henry Marcotty);
    B Désiré ( 1867 Balbina, Schw von August Thyssen);
    1866 Ernestine Kieselstein (1847–1918);
    3 S, 2 T.

  • Biographical Presentation

    13jährig siedelte B. mit seiner Familie von Belgien nach Deutschland über, trat sehr früh in das Hüttenwerk der Firma „Telemaque Michaels & Co.“, der Vorgängerin der Phönix AG in Eschweiler-Aue, ein und arbeitete sich durch Fleiß und Begabung zu einer höheren Stellung herauf. 1852/53 war er bei der Einrichtung der Maximilianshütte (Oberpfalz), anschließend der Eisenhütte Phönix in Laar bei Ruhrort tätig. 1855 gründete er mit seiner Familie das Blechwalzwerk „B., Marcotty & Co.“ in Duisburg-Hochfeld, 1865 ein gleiches unter der Firma „Franz B. Söhne“ in Duisburg-Neudorf, das um 1890 mit der Duisburger Hütte zu der „Duisburger Eisen- und Stahlwerke AG in Duisburg“ verschmolzen wurde. - B. beschäftigte sich neben der Montage von Dampfmaschinen, Walzwerkseinrichtungen und dem sonstigen Bauwesen der Hüttenanlagen vor allem mit der Walzung von Profileisen und machte sich als einer der ersten verdient um die Lösung der schwierigen Aufgabe der Walzung von Eisenbahnschienen. Um 1870 gelang ihm die Konstruktion eines Generator-Gasofens mit direkter Verbrennung zu Puddel-Schweiß- und Herdstahl und zu Tiegelschmelzzwecken, der sich unter dem Namen „B.-Ofen“ wegen seines geringen Kohlenverbrauchs in Deutschland und Belgien weiter Verbreitung erfreute.

  • Literature

    Stahl u. Eisen, 1897, Bd. 1, S. 330 (P).

  • Author

    Theodor Michels
  • Citation

    Michels, Theodor, "Bicheroux, Toussaint" in: Neue Deutsche Biographie 2 (1955), S. 216 [online version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd135547792.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA