Lebensdaten
1561 bis 1629
Geburtsort
Nürnberg
Sterbeort
Nürnberg
Beruf/Funktion
Botaniker ; Naturaliensammler
Konfession
evangelisch
Normdaten
GND: 118896261 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Besler, Basilius
  • Beslerus, Basilius
  • Beßler, Basilius

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der NDB Genealogie
Personen in der GND - familiäre Beziehungen

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Weitere Erwähnungen in der NDB/ADB

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Zitierweise

Besler, Basilius, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd118896261.html [14.11.2018].

CC0

  • Genealogie

    V Magister Michael (1512–77), Prediger bei Unserer Lieben Frau, Nürnberg;
    B Hieronymus, Stadtphysikus und Botaniker (1566–1632), Mitglied des Collegium Medicum, Nürnberg;
    1) Nürnberg 31.1.1586 Rosine (* 1558), T des Arztes Erasmus Flock in Nürnberg, 2) 1.12.1596 Susanne, T des Andreas Schmidt; 16 K; N (S von Hieronymus) Michael Ruprecht (1607–61), Arzt, erweiterte und beschrieb die Naturaliensammlung seines Onkels Basilius.

  • Leben

    B. besaß 1589-1629 die Apotheke „Zum Marienbild“ und gehörte seit 1594 dem größeren Rate der Stadt an. Als Botaniker und Naturaliensammler von Ruf mit eigenem botanischen Garten und Naturalienkabinett stand er in enger Verbindung mit dem Vorsteher der kaiserlichen Gärten Karl Clusius und dem kaiserlichen Leibarzt Joh. Aichholtz in Wien, welch letzterer auf seine Veranlassung das „Stipendium aureum“ für Medizinstudierende nach Nürnberg vermachte. Zusammen mit Ludwig Jungermann, Gießen und nachher Altdorf, beschrieb B. im Auftrage des Eichstätter Bischofs Johann Konrad von Gemmingen dessen großartige Gartenanlage auf der Willibaldsburg.

  • Werke

    Hortus Eystettensis sive … omnium plantarum, florum, stirpium … in celeberrimis viridariis arcem episcopalem ibidem cingentibus … delinatio …, 4 Bde., Nürnberg 1613, 1660, 1713, 1727, 1750;
    Fasciculus rariorum … quae collegit et aeri incidi curavit B. B., Nürnberg 1616, 1622;
    Continuatio rariorum …, Nürnberg 1628;
    Catalogus materialium arte chymica praeparatorum … in officina B. Besleri Pharmacopaei (Einbl.-Druck o. J.).

  • Literatur

    ADB II (auch f. Hieronymus u. Mich. Ruprecht);
    E. Spieß, Naturhist. Bestrebungen Nürnbergs im XVII. u. XVIII. Jh., 1889;
    J. Schwertschlager, Der botan. Garten d. Fürstbischofs v. Eichstätt, 1890;
    Pharmazeut. Ztg. 1928;
    F. Ferchl, Streifzüge durch bayr. Apotheken, in: Bayerland, Jg. 40, 1929, S. 119 (P);
    K. Böhner, Die Literaten unter d. Apothekern d. Reichsstadt Nürnberg, in: Apotheker-Ztg., Berlin 1932, S. 1493 ff.

  • Portraits

    Kupf. v. J. Leupold (Stadtbibl. Nürnberg).

  • Autor/in

    Georg Löhlein
  • Empfohlene Zitierweise

    Löhlein, Georg, "Besler, Basilius" in: Neue Deutsche Biographie 2 (1955), S. 178 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd118896261.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA