Lebensdaten
um 1570 bis 1634
Geburtsort
Köln
Sterbeort
Köln
Beruf/Funktion
Drucker ; Verleger
Konfession
katholische Familie
Normdaten
GND: 119695618 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Gymmich, Johann IV
  • Gymnicus, Johann IV
  • Gymnich, Johann IV
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen im NDB Artikel
Personen in der GND - familiäre Beziehungen

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Gymnich, Johann IV, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd119695618.html [26.08.2019].

CC0

  • Genealogie

    V Johann III (s. 2);
    1) Helena Hilgers, 2) 1615 Sophia Meinerzhagen;
    3 S aus 1) Johann (1601–40), Arnold (* 1606), Albert (* 1614), 4 S, 4 T aus 2), u. a. Gerwin (1626–52), Verleger, Engelbert (* 1628), Verleger, Teilhaber s. B, danach 1663-65 Buchhändler in Antwerpen; E (S d. Arnold) Peter, verlegte 1649-50 2 Werke in K., (T d. Gerwin) Maria Helena (1651–1714, 1] 1670 Joh. Wilh. Friessem, 1646–1700, Inhaber e. bedeutenden Buchhandlung im „Ertz-Engel Gabriel“, die unter dem V Joh. Wilh. Friessem u. a. die Originalausgg. v. Spees „Trutz-Nachtigal“ u. „Güldenes Tugend-Buch“ [beide 1649 u. ö.] verlegt hatte, 2] Joh. Everhard From(m)art, 1742, Buchhändler).

  • Leben

    G. betrieb zunächst eine Druckerei in Frankfurt, wo 1597 Bücher unter seinem Namen erschienen. Nachdem seine Mutter 1597 zum zweiten Male geheiratet hatte und in diesem Zusammenhang die Vermögensverhältnisse der Familie geklärt worden waren, gründete er zu Köln im Haus „Zum Bären an der hohen Schmiede“ eine Firma. Das Haus erhielt nach einer baulichen Erweiterung 1614 den Namen „Zum Einhorn“. G. schloß sich alsbald der Goldschmiedezunft an und wurde Mitglied der Achatiusbruderschaft, deren Brudermeister er zeitweilig war. 1613 und 1634 wurde er in den Rat der Stadt gewählt. In Münster, wo G. geschäftliche Beziehungen zu Lambert Raesfeldt unterhielt, bestand eine Filiale des Unternehmens. In Köln arbeitete er mit seinem Schwager Johann Kinckius und seinem Stiefvater Anton Hierat zusammen. Wie dieser beschäftigte er Abraham Hogenberg und andere namhafte Kölner Kupferstecher. So ziert die 1612 zusammen mit Hierat herausgebrachte Gesamtausgabe der Werke Bedas ein prachtvoller Kupfertitel mit einer Ansicht von Köln. G. brachte mehr als 113 Verlagswerke heraus. Unter seinen Söhnen verlor das Unternehmen bald an Bedeutung.

  • Literatur

    L z. Gesamtart.: ADB X;
    J. J. Merlo, Die Buchhandlung u. Buchdruckereien „Zum Einhorn“ in d. Straße Unter Fettenhennen zu Köln v. 16. Jh. b. z. Gegenwart, 1876, S. 11-17;
    P. Heitz u. O. Zaretzky, Die Kölner Büchermarken b. Anfang d. 17. Jh., Mit Nachrr. üb. d. Drucker, 1898, S. XXV ff. u. XLIII;
    K. Löffler, Zwei unbek. Veröff. westfäl. Humanisten, in: Zbl. f. Bibl.wesen 23, 1906, S. 456-59;
    W. Reuter, Zur Wirtsch.- u. Soz.- gesch. d. Buchdruckgewerbes im Rheinland bis 1800, Diss. Bonn 1956, S. 137, 143;
    I. Heitjan, Gerwin G., Joh. Busäus u. ihre Nachfolger, in: Archiv f. Gesch. d. Buchwesens 5, 1963, Sp. 1521-96;
    J. Benzing, Die Buchdrucker d. 16. u. 17. Jh. im dt. Sprachgebiet, 1963, S. 224, 226 f., 230, 234, 238.

  • Autor/in

    Severin Corsten
  • Empfohlene Zitierweise

    Corsten, Severin, "Gymnich, Johann IV" in: Neue Deutsche Biographie 7 (1966), S. 363 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd119695618.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA