Lebensdaten
erwähnt um 1230 , gestorben 13. Jahrhundert
Beruf/Funktion
Geistlicher
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 100936830 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Arnoldus Saxo
  • Arnold, der Sachse
  • Arnold, von Sachsen
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Zitierweise

Arnoldus Saxo, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd100936830.html [14.10.2019].

CC0

  • Leben

    A. stellte um 1230 aus antiken und frühmittelalterlichen Schriften eine unselbständige Enzyklopädie in lateinischer Sprache zusammen (Handschrift in Erfurt, Amplon. Oct. 77, saec. 14), die moralische und naturwissenschaftliche Themen in fünf Abteilungen bespricht. Albertus Magnus, Bartholomäus Anglicus und Vincentius von Beauvais haben später seine Arbeit gründlich benutzt, wobei ihn aber nur der letztere als Quelle nannte.

  • Werke

    Die Enzyklopädie d. A. S., hrsg. v. E. Stange, Progr. Erfurt 1905–07.

  • Literatur

    V. Rose, Aristoteles „De lapidibus“ u. A. S., in: ZDA 18, 1875, S. 321 ff.;
    E. Stange, A. S., der älteste Enzyklopädist d. 13. Jh.s, Diss. Halle 1886;
    LThK;
    O. Schumann, in: Vf.-Lex. d. MA I, 1933, Sp. 138-40.

  • Autor/in

    Wolfgang Stammler
  • Empfohlene Zitierweise

    Stammler, Wolfgang, "Arnoldus Saxo" in: Neue Deutsche Biographie 1 (1953), S. 393 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd100936830.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA