Lebensdaten
1821 bis 1903
Geburtsort
Wien
Sterbeort
Görz (Gorizia)
Beruf/Funktion
Forschungsreisender
Konfession
evangelisch
Normdaten
GND: 117222364 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Scherzer, Carl Heinrich (bis 1860)
  • Scherzer, Karl Ritter von
  • Scherzer, Carl Heinrich (bis 1860)
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen im NDB Artikel

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Zitierweise

Scherzer, Karl Ritter von, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd117222364.html [17.12.2018].

CC0

  • Genealogie

    V Johann Georg S. (1776-1858), aus Unterschlauersbach b. Nürnberg, Gastwirt, Bes. d. Vergnügungslokals „Sperl“ in W.-Leopoldstadt, Mitbegr., Vorsteher, Kurator u. Ehrenkurator d. Ersten österr. Spar-Casse, seit 1835 Mitgl. d. Äußeren Rats d. Stadt W., engagierte sich sozial als „Armenvater“ u. in d. ev. Gde. AB (s. ÖBL; Hist. Lex. Wien), S d. Johann Jakob (* 1742), Gastwirt u. Metzger in Unterschlauersbach, u. d. Barbara Eckart (* 1746);
    M Eva (1784–1840), T d. Joseph Romer, Fleischselcher, u. d. Walburga Chorges;
    B Johann Georg (* 1811), 1835 Pächter d. „Sperl“, Vorsteher u. Ausschußmitgl. d. Ersten österr. Spar-Casse, Offz. d. Wiener Bürgergarde während d. März-Rev. 1848, Josef Leonhard (1813–45), Gastwirt, 1835-42 Pächter d. „Sperl“;
    Wien 1866 Julie Karoline verw. Gentilli, geb. Kohn (1820–1900);
    N u. Adoptiv-S Josef Rr. v. S. (1842-1917).

  • Leben

    S. erhielt eine sorgfältige Erziehung, verzichtete aber auf die vom Vater vorgesehene Beamtenlaufbahn und wurde Buchdrucker. Nach Abschluß der Lehre in der Staatsdruckerei Wien bildete er sich u. a. bei Brockhaus in Leipzig weiter, betrieb aber auch philologische und nationalökonomische Studien. Als 1842 die Errichtung eines eigenen Betriebs in Wien fehlschlug, bildete er sich 1843-46 vermutlich privat weiter fort und verfaßte eine sozialkritische Schrift „Über das Armthum“, die 1848 gegen den Widerstand der Zensur in Wien gedruckt wurde und mit der er 1849 in Gießen zum Dr. phil. promoviert wurde. Außerdem bereiste er verschiedene europ. Länder. S. begeisterte sich für die liberalen Ideen der Revolution von 1848 und gründete u. a. eine „Typographenlegion“ der Wiener Buchdruckergehilfen. Er setzte sich für die Volksbildung durch Bibliotheken ein und vererbte sein gesamtes Vermögen der Wiener Zentralbibliothek. 1852-55 unternahm er – z. T. gemeinsam mit dem Zoologen Moritz Wagner (1813–87) – ausgedehnte Reisen durch Nord- und Mittelamerika. 1856 bestellte ihn Ehzg. Ferdinand Maximilian auf Empfehlung von Finanzminister Karl Ludwig v. Brück zum Leiter der wiss. Kommission auf der Fregatte „Novara“, die 1857-59 die erste österr. Weltumseglung durchführte. 1866 wurde S. als Ministerialrat und Chef des Departements für kommerzielle Statistik und volkswirtschaftliche Publizistik in das Handelsministerium berufen. 1869 nahm er als Leiter des handelspolitischen Dienstes und wiss. Leiter an einer Mission der österr. Marine nach Ostasien und Südamerika teil. 1871 ins Außenministerium übernommen, diente S. als Generalkonsul in Smyrna (heute Izmir), London (als Stellv., 1875), Leipzig (1878) und Genua (1884), 1896 trat er als tit. ao. Gesandter und bevollmächtigter Minister in den Ruhestand.

    S.s bedeutendste publizistische Leistung sind drei Bände der Reisebeschreibung und zwei Bände zu statistisch-kommerziellen Fragen, die er zu dem 21bändigen Gesamtbericht über die „Novara“-Expedition verfaßte. Seine Beschreibungen Mittelamerikas blieben bis ins 20. fh. aktuell. Mit der „Novara“-Expedition gelangten größere Mengen von Kokablättern nach Europa, aus denen Albert Niemann (1834–61) 1860 erstmals Kokain isolierte. Vielbeachtet waren auch S.s nationalökonomische Arbeiten, seine Reisephotographien fanden in neuerer Zeit Aufmerksamkeit.|

  • Auszeichnungen

    zahlr. Orden u. Ehrungen, u. a. korr. Mitgl. d. Bayer. Ak. d. Wiss. (1862) u. d. Ak. d. Wiss. Wien (1901); Ehrenmitgl. d. Royal Geographical Soc. London; die Flamingoblume aus d. Fam. der Aronstabgewächse wurde 1857 nach ihm „Anthurium scherzerianum“ benannt.

  • Werke

    Reisen in Nordamerika in d. J. 1852 u. 1853, 3 Bde., 1854, 21857 (mit Moritz Wagner);
    Ber. […] über e. Reise nach Amerika in d. J. 1852–55, 1856;
    Die Rep. Costa Rica in Central-Amerika mit bes. Berücks. d. Naturverhältnisse u. d. Frage d. dt. Auswanderung u. Colonisation, 1856, 21857, span. 1944, 1974 (mit Moritz Wagner);
    Wanderungen durch d. mittel-amerik. Freistaaten Nicaragua, Honduras u. San Salvador, 1857, engl. 2 Bde., 1857, 1970 (mit dems.);
    Reise d. österr. Fregatte Novara um d. Erde in d. J. 1857, 1858, 1859, beschreibender Theil. 3 Bde., 1861/62, 51876/77, Volksausg. 2 Bde., 1864–66, gekürzt hg. v. G. Treffer, 1973, engl. 3 Bde., 1861–63, ital. 1862/63, span. (auszugsweise) 1990;
    dass., Statist.-commercieller Theil, 2 Bde., 1864/65, 2. Aufl. u. d. T. Statist.-commerzielle Ergebnisse e. Reise um d. Erde, unternommen an Bord d. österr. Fregatte Novara 1857–59, 1867;
    Fachmänn. Berr. über d. österr.-ungar. Expedition nach Siam, China u. Japan 1868–71, 1872;
    Smyrna, Mit bes. Rücksicht auf d. geograph., wirthschaftl. u. intellectuellen Verhältnisse v. Vorder-Kleinasien, 1873, franz. 1873, griech. 1995;
    Weltindustrien. Studien während e. Fürstenreise durch d. brit. Fabrikbezirke, 1880;
    Das wirthschaftl. Leben d. Völker, 1885, ital. 1899.

  • Literatur

    Komitee z. Errichtung e. K. v. S.-Denkmals (Hg.), K. v. S., Eine biogr. Skizze, 1907 (P);
    d. Oppolzer, K. S., Diss. Wien 1950;
    P. Pantzer. Das Japan-Tageb. v. K. v. S., 1985;
    J. Fletcher, K. S. and the visit ol the „Novara“ to Sydney 1858, in: Journal of the Royal Australian Hist. Soc. 71, 1985, T. 3;
    Th. Theye. Licht- u. Schattenbilder aus d. Binnenlanden v. Java, Franz Wilhelm Junghuhn, K. v. S. u. d. Erdumsegelung d. „Novara“ 1857-59, in: Fotogesch. 15, 1995, S. 3-22;
    ders., „Math. Racenmasken“, Vermessen u. Abbilden auf d. Erdumsegelung d. Fregatte „Novara“ 1857-59, ebd. 2, 1999, S. 121-60;
    ders., Ethnol. u. Photogr. im dt.sprachigen Raum, 2004;
    J. Stockinger, „… so umfahrt man d. ganze Welt“, Manila, Drehscheibe zw. Ost u. West aus früher österr. Sicht, in: Novara, Mitt. d. Österr.-Südpazif. Ges. 1, 1998, S. 93-126;
    Ch. Riedl-Dorn, Die Weltumsegelung d. Fregatte Novara, in: Die Entdeckung d. Welt, Ausst.kat. Kunsthist. Mus. Wien 2001, S. 161-64;
    Ch. Hatschek, Sehnsucht nach fernen Ländern, Die Entdeckungsreisen d. k. k. Kriegsmarine, ebd. S. 85-137, bes. S. 90-92 (P);
    Wurzbach;
    ÖBL;
    D. Henze, Enz. d. Entdecker u. Erforscher d. Erde V, 2001; |

  • Quellen

    Qu Haus-, Hof- u. StA, Wien; Österr. Nat.bibl. Wien; Wiener Stadt- u. Landesbibl., Univ.bibl. Berlin.

  • Autor/in

    Roswitha Karpf
  • Empfohlene Zitierweise

    Karpf, Roswitha, "Scherzer, Karl Ritter von" in: Neue Deutsche Biographie 22 (2005), S. 706-707 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd117222364.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA