Lebensdaten
1871 bis 1946
Geburtsort
Grimma
Sterbeort
Zwickau
Beruf/Funktion
Historiker
Konfession
lutherisch
Normdaten
GND: 116543132 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Clemen, Otto Konstantin
  • Clemen, Otto
  • Clemen, Otto Konstantin
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der NDB Genealogie
Personen in der GND - familiäre Beziehungen

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Weitere Erwähnungen in der NDB/ADB

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Zitierweise

Clemen, Otto, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd116543132.html [19.11.2018].

CC0

  • Genealogie

    B Carl s. (1), Paul s. (3);
    Köhra b. Leipzig 1897 Susanne, T des Sanitätsrats Dr. Herm. Otto Barth u. der Constanze Emilie Petzsch, beide in Lindhardt;
    5 K.

  • Leben

    C. besuchte die Fürstenschule Grimma, studierte in Tübingen, Berlin und Leipzig Theologie und anschließend noch Geschichte. Nachdem er über 30 Jahre als Gymnasiallehrer tätig gewesen war, wurde er 1928 ordentlicher Honorarprofessor für Kirchengeschichte in Leipzig. - Als hervorragender Kenner der Literatur der politischen Geschichte und Personenkunde des 16. Jahrhunderts, hat er durch seine zahlreichen Arbeiten viele wertvolle neue Erkenntnisse zur Geschichte des Buchdrucks, der Kirchen-, Schul- und Geistesgeschichte der Reformationszeit vermittelt, darüber hinaus auch als Rezensent zu zahlreichen reformations- und buchgeschichtlichen Neuerscheinungen oft ergänzend, berichtigend und vermittelnd Stellung genommen. Dr. theol. honoris causa Halle-Wittenberg, Mitglied der Sächsischen Akademie der Wissenschaften und zahlreicher anderer wissenschaftlicher Gesellschaften, Ehrenmitglied der Comeniusgesellschaft, Leiter der berühmten Zwickauer Ratsschulbibliothek.

  • Werke

    u. a. Joh. Pupper v. Goch, 1896;
    Flugschrr. aus d. ersten J. d. Ref., 4 Bde., 1906-10;
    A. Chrosner, Hzg. Georgs v. Sachsen ev. Hofprediger,|1907;
    Gg. Helts Briefwechsel, 1907;
    Briefe v. Emser, Cochlaeus, Mensing u. Rauch, 1907;
    Supplementa Melanchthonia, 1. Abt., Bd. 1 (Dogmat. Schrr.), 1910, 6. Abt., Bd. 1 (Briefe 1510-28), 1926;
    Hss.proben aus d. Ref.zeit, 1911;
    Zwickauer Faks.-drucke, 28 H., 1911-19;
    Luthers Werke in Ausw., 4 Bde., (Bonner Studentenausg.) 1912/13, 8 Bde., 1932/33, 4 Bde., 1950;
    Stud. z. Melanchthons Reden u. Gedichten, 1913;
    Luther im Kreise d. Seinen, Fam.briefe u. Fabeln, 1917, 1933;
    Flugschrr. aus d. Ref.zeit in Faks.drucken, 6 H., 1921 bis 1922;
    Kirchengesch. Qu.hh., 10 H., 1925/28;
    Luther u. d. Frömmigkeit seiner Zeit, 1938;
    Die Volksfrömmigkeit d. ausgehenden MA, 1938;
    Die luth. Ref. u. d. Buchdr., 1939;
    Luthers Briefe an seine Käthe, 3 Bde., 1940/49/51;
    Unbek;
    Drucke, Briefe u. Akten aus d. Ref.zeit, 1942;
    Mitarb. an d. Weimarer Lutherausg., darin u. a. Briefwechsel, Bd. 1-11, 1930-48.

  • Literatur

    R. Jauernig, in: Theol. Lit.ztg. 8/9, 1953, Sp. 541 bis 560 (vollst. W-Verz., ca. 900 Titel);
    ders., in Weimarer Lutherausg., Abt. „Die dt. Bibel“, Bd. 8, 1953.

  • Autor/in

    Reinhold Jauernig
  • Empfohlene Zitierweise

    Jauernig, Reinhold, "Clemen, Otto" in: Neue Deutsche Biographie 3 (1957), S. 280 f. [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd116543132.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA