Lebensdaten
1857 bis 1940
Geburtsort
Schaffhausen
Sterbeort
Schaffhausen
Beruf/Funktion
Fabrikant ; Ingenieur
Konfession
-
Normdaten
GND: 11915935X | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Amsler, Alfred Jakob
  • Amsler, Alfred
  • Amsler, Alfred Jakob
  • mehr

Quellen(nachweise)

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der NDB Genealogie

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Amsler, Alfred, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd11915935X.html [09.12.2019].

CC0

  • Genealogie

    V Jakob Amsler (s. 2);
    1888 Frida Rauschenbach;
    2 S, 1 T Gisela (1898–1986, Dietrich Schindler, 1890–1948, ordentlicher Professor für Staats- und Verwaltungsrecht, Völkerrecht und Rechtsphilosophie an der Universität Zürich).

  • Leben

    A. studierte in Basel, Berlin und Dresden und promovierte zum Dr. phil. Dann war er zunächst als Maschinen- und Schiffbauingenieur in Frankreich und England tätig. Seit 1888 Teilhaber der 1857 gegründeten väterlichen Fabrik, förderte er die Weiterentwicklung der Instrumente zur mechanischen Integration und wandte sich dann vornehmlich dem Maschinenbau zu. A. nahm bald eine führende Stellung ein, vor allem in der Konstruktion von Materialprüfungsapparaten und Maschinen. 1919 wurde ihm die Würde eines Dr. h. c. der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich verliehen.

  • Literatur

    M. Hottinger, Geschichtliches aus d. Schweizer. Metall- u. Maschinenindustrie, Frauenfeld 1921, S. 164 ff.;
    Dr. A. A., 1857-1940, Schaffhausen 1940;

    M. Ros, Dr. h. c. A. A., Zürich 1940;
    Mitt. d. Naturforschenden Ges. Schaffhausen, Bd. 17, 1941, S. VII-XXVIII;
    HBLS I. 1921 (P).

  • Autor/in

    Carl Graf von Klinckowstroem
  • Empfohlene Zitierweise

    Klinckowstroem, Carl Graf von, "Amsler, Alfred" in: Neue Deutsche Biographie 1 (1953), S. 262 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd11915935X.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA