Lebensdaten
1570 – 1637
Beruf/Funktion
Mathematiker ; Arzt
Konfession
keine Angabe
Normdaten
GND: 138572356 | OGND | VIAF: 90849681
Namensvarianten
  • Beeckmann, Isaak
  • Beeckmannus, Isaacus

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Beeckmann, Isaak, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd138572356.html [11.08.2022].

CC0

  • Biographie

    Beeckman: Isaak B., Arzt und Mathematiker, geb. zu Middelburg um 1570, ward 1627 Rector der lateinischen Schule zu Dortrecht und starb daselbst 20. Mai 1637. 1617 befand er sich zu Breda und lernte den Descartes kennen, welcher hier eben in Garnison lag und mit dem er nachgehends in Briefwechsel blieb. B. scheint an des Descartes 1618 abgefaßter (erst viel später gedruckter) Schrift „Compendium Musicae“ einigen Antheil gehabt zu haben. Seine eigene „Mathematico-physicarum meditationum, quaestionum, solutionum centuria“ ist 1644 gedruckt worden. — (v. d. Aa, Biogr. Woordenb.)

  • Autor/in

    Alb. Th.
  • Zitierweise

    Alberdingk, Thijm, "Beeckmann, Isaak" in: Allgemeine Deutsche Biographie 2 (1875), S. 244 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd138572356.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA