Lebensdaten
erwähnt 1262, gestorben nach 1290
Beruf/Funktion
Dichter ; Schriftsteller
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 108176630 | OGND | VIAF: 1164145857131322922669
Namensvarianten
  • Assenede, Diederik van
  • Diederik, van Assenede
  • Assenede, Dideric van
  • mehr

Quellen(nachweise)

Objekt/Werk(nachweise)

Zitierweise

Assenede, Diederik van, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd108176630.html [12.06.2024].

CC0

  • Biographie

    Assenede: Diederik van A., der Dichter von „Floris ende Blancefloer“, einer dem französischen Original genau folgenden Bearbeitung der Sage (herausgegeben von H. Hoffmann in den Horae Belgicae III. Leipzig 1836) ist 1262 bis 1290 als Clerk der Gräfin Margaretha von Flandern nachzuweisen. (Vgl. Serriere, Vaderlandsch museum II. 333. V. 359.)

  • Autor/in

    Mrt.
  • Zitierweise

    Mrt., "Assenede, Diederik van" in: Allgemeine Deutsche Biographie 1 (1875), S. 624 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd108176630.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA