Lebensdaten
1490 – 1559
Geburtsort
Meiningen
Beruf/Funktion
evangelischer Theologe ; Prediger
Konfession
evangelisch
Normdaten
GND: 116297174 | OGND | VIAF: 74599488
Namensvarianten
  • Ambach, Melchior
  • Ombach, Melchior

Objekt/Werk(nachweise)

Verknüpfungen

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Aus dem Register von NDB/ADB

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Ambach, Melchior, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd116297174.html [02.03.2024].

CC0

  • Biographie

    Ambach: Melchior A., evangel. Prediger, ward 1490 zu Meiningen geboren, wendete sich von seinen anfänglichen katholischen Studien dem Protestantismus zu, wurde 1530 Pfarrer zu Neckarsteinach und übernahm im Juni 1541 die ihm bereits im Jahre vorher angetragene Prädicantenstelle zu Frankfurt a. M. Von 1555 an kränkelnd und bald darauf dienstuntauglich, starb er wahrscheinlich|1559. Sein fester Charakter, sein furchtloses Eifern für Aufrechthaltung des lautern Evangeliums und des schlichten sittenreinen Bürgerthums und seine schneidig verfaßten Schriften brachten ihm manchen Kampf und selbst den Vorwurf des Calvinismus, andererseits die Achtung der Zeitgenossen. Von seinen gedruckten Schriften sind zeitbedeutend gewesen: „Ein Tractat vom Zusauffen und Trunkenheit"; „Von dem üppigen gewöhnlichen Tanzen"; „Vergleichung des Papstthums mit den größten Ketzereien"; „Eine Klage Jesu wider die vermeinten Evangelischen"; „Vom Ende der Welt und Zukunft des Endtchrifts, alte und neuwe Propheceyen in rheumen gestellt“. Als Manuscript finden sich mehrere Schriften von ihm in der Stadtbibliothek zu Frankfurt, darunter auch eine „Beschreibung der Belagerung der Stadt im J. 1552“.

  • Autor/in

    Brückner.
  • Zitierweise

    Brückner, "Ambach, Melchior" in: Allgemeine Deutsche Biographie 1 (1875), S. 389-390 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd116297174.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA