Lebensdaten
1859 bis 1943
Geburtsort
Rosenheim (Oberbayern)
Sterbeort
Berlin
Beruf/Funktion
Städtebauingenieur
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 117632015 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Brix, Joseph
  • Brix, J.
  • Brix, Josef

Objekt/Werk(nachweise)

Verknüpfungen

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Aus dem Register von NDB/ADB

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Brix, Joseph, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd117632015.html [23.07.2019].

CC0

  • Genealogie

    V Joseph, Bauunternehmer;
    M Agnes Klepper;
    Wiesbaden 1887 Thekla Hehner; 2 T.

  • Leben

    Seit 1881 in München, Mainz, Wiesbaden und Altona tätig, wurde B. 1898 Direktor der|„Allgemeinen Städtereinigungsgesellschaft“ Wiesbaden, der ersten deutschen Spezialfirma für Entwässerungs- und Klärungstechnik, die zum erstenmal im größeren Umfang Stadtentwässerungsarbeiten durchführte. Damals schon weitete sich der Wirkungskreis von B. über Deutschland aus. 1904 wurde er ordentlicher Professor für Städtebau und städtischen Tiefbau auf dem ersten selbständigen Lehrstuhl dieser Disziplin in Deutschland an der TH Charlottenburg. Hier begründete er mit Felix Genzmer 1907/08 das Seminar für Städtebau. Dadurch wurde er zum Wegweiser des neuzeitlichen Städtebaus und führte den Wandel von der rein ästhetischen und künstlerischen Betrachtungsweise zur sozial-wirtschaftlichen und hygienischen Städteplanung herbei. - In dieser Zeit entstanden an preisgekrönten Arbeiten B.' u. a. die Kläranlage Leipzig, die Kanalisationsprojekte Sofia und Bergen (Norwegen) sowie die Bebauungspläne für Groß-Berlin, Berlin-Frohnau, Montevideo und Darul-Aman (Afghanistan). Als Gründer und Präsident der 1924 entstandenen Studiengesellschaft für den Automobilstraßenbau hat B. u. a. die Grundlage für die Anlage neuzeitlicher Kraftwagenstraßen und damit für den Bau der Autobahnen geschaffen. Er war Mitglied der Preußischen Akademie des Bauwesens und mehrerer ausländischer Gesellschaften, Altpräsident und Ehrenmitglied der Freien Deutschen Akademie des Städtebaus, deren Mitbegründer (1922) er war, und Dr.-Ing. e. h. München (1918).

  • Werke

    Die Kanalisation d. Stadt Wiesbaden, 1887;
    Üb. Schnellfilter, 1901;
    Der gesamte Straßenbau, in: Jb. d. techn. Sondergebiete, 1910;
    Der Städtebau, in: Hütte, D. Ingenieurs Taschenb. 3, 1909, S. 21-25;
    Grundlagen f. d. Projektierung u. Ausführung v. Kanalisationen, 1912;
    Die Hygiene d. Städtebaus (mit J. Stübben), 1914;
    Die Fortschritte auf d. Gebiete d. Bauingenieurwesens in Dtld. in d. letzten 10 J., in: World Engineering Congress Tokio, 1929;
    Die Wasserversorgung, 1936, 41943;
    Mithrsg.: Städtebaul. Vorträge (mit F. Genzmer), 1908–15;
    Hrsg.: Die Stadtentwässerung in Dtld., 2 Bde., 1934;
    Mithrsg. u. Mitarb. verschiedener Sammelwerke u. Zss.;
    Vollst. Verz. im Bes. d. Vf.

  • Literatur

    A. Heilmann, in: Gesundheits-Ingenieur 62, 1939, S. 360, 401-03 (W, P);
    E. Marquardt, in: Deutschtum im Ausland 26, 1943, S. 218-22 (P);
    ders., in: FF 14, 1943, S. 87 f.;
    Kürschner, Gel.-Kal. 1935 (W).

  • Portraits

    in: Rhdb. I.

  • Autor/in

    Wilhelm Schwenke
  • Empfohlene Zitierweise

    Schwenke, Wilhelm, "Brix, Joseph" in: Neue Deutsche Biographie 2 (1955), S. 618 f. [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd117632015.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA