Lebensdaten
1815 bis 1885
Geburtsort
Godnow
Sterbeort
Stuttgart
Beruf/Funktion
Zoologe ; Tierpräparator
Konfession
keine Angabe
Normdaten
GND: 102074771 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Martin, Philipp Leopold
  • Martin, L.
  • Martin, Leopold
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der GND - familiäre Beziehungen

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Martin, Philipp Leopold, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd102074771.html [18.07.2019].

CC0

  • Leben

    Martin: Philipp Leopold M., geboren 1815, widmete sich dem Präpariren der Naturproducte und machte sich in weiten Kreisen durch seine Leistungen der Darstellung ausgestopfter Thiere bekannt. 1869 bearbeitete er die 3. Auflage des Werkes von C. L. Brehm „Die Kunst Vögel als Bälge zu bereiten“. Hieraus entstand sein mit vielem Beifall aufgenommenes Werk: „Die Praxis der Naturgeschichte“, Weimar, 1. Bd. Taxidermie 1869; 2. Bd. Dermoplastik und Museologie 1870; 3. Bd. Naturstudien 1878—82. Aber M. begnügte sich nicht mit der Praxis, sondern er suchte auch das Leben der|Thiere zu erforschen und veröffentlichte eine Reihe interessanter Abhandlungen namentlich in den Zeitschriften „Die Natur“ und „Der zoologische Garten“. Sein Hauptwerk, welches er in Verbindung mit Dr. Heincke, Dr. Knauer und Dr. Rey herausgab, war seine: „Illustrirte Naturgeschichte des Thierreichs“, Leipzig 1882, ein Werk, welches weite Verbreitung fand und, obwol populär, doch ein streng wissenschaftliches Gepräge trägt.

    M. starb am 7. März 1885 in Stuttgart.

  • Autor/in

    W. Heß.
  • Empfohlene Zitierweise

    Heß, Wilhelm, "Martin, Philipp Leopold" in: Allgemeine Deutsche Biographie 52 (1906), S. 219-220 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd102074771.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA