Lebensdaten
erwähnt 1473 oder 1481 , gestorben 15. Jahrhundert
Geburtsort
Delitzsch
Sterbeort
Magdeburg
Beruf/Funktion
Drucker ; Buchdrucker
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 135556635 | OGND | VIAF: 55366198
Namensvarianten
  • Brander, Markus
  • Brandis, Marcus
  • Brander, Markus
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Brandis, Marcus, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd135556635.html [03.02.2023].

CC0

  • Biographie

    B. studierte 1473-76 in Leipzig (1476 Magister). Durch ihn erhielt Leipzig - auffallend spät - seine älteste Druckwerkstätte. Sein erster datierter Druck ist des Johannes Annius „De futuris Christianorum triumphis in Saracenos“ vom 28.9.1481 (GW 2018). Bis 1487 ist B. als Buchdrucker in Leipzig mit Sicherheit nachweisbar. Möglicherweise stammen aber auch die Ablaßbriefe des Raimund Peraudi von 1489/90 ebenfalls noch aus seiner Presse. Aus der Typengleichheit hat man den Schluß gezogen, daß B. 1479-81 in Merseburg eine Buchdruckerei betrieb und die - wenig zahlreichen - Drucke herstellte, die man früher einem anonymen „Drucker des Isidorus“ zugewiesen hat.

  • Literatur

    K. Haebler, Die Merseburger Druckerei v. 1479, in: Btrr. z. Inkunabelkde. 5, 1912;
    F. Juntke, M. B. u. d. Agenda Magdeburgensis, in: Gutenberg-Jb., 1944/49 (L);
    Borchling-Claussen, Niederdt. Bibliogr., Nr. 356.

  • Autor/in

    Ferdinand Geldner
  • Zitierweise

    Geldner, Ferdinand, "Brandis, Marcus" in: Neue Deutsche Biographie 2 (1955), S. 526 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd135556635.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA