Dates of Life
1812 bis 1863
Occupation
Chemiker
Religious Denomination
evangelisch?
Authority Data
GND: 116870885 | OGND | VIAF: 57377714
Alternate Names
  • Lehmann, Karl Gotthelf
  • Lehmann, Carl Gotthelf
  • Lehmann, C. G.
  • more

Objects/Works

Relations

The links to other persons were taken from the printed Index of NDB and ADB and additionally extracted by computational analysis and identification. The articles are linked in full-text version where possible. Otherwise the digital image is linked instead.

Places

Map Icons
Marker Geburtsort Place of birth
Marker Wirkungsort Place of activity
Marker Sterbeort Place of death
Marker Begräbnisort Place of interment

Localized places could be overlay each other depending on the zoo m level. In this case the shadow of the symbol is darker and the individual place symbols will fold up by clicking upon. A click on an individual place symbol opens a popup providing a link to search for other references to this place in the database.

Citation

Lehmann, Karl Gotthelf, Index entry in: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd116870885.html [14.04.2021].

CC0

  • Life

    Lehmann: Karl Gotthelf L., physiologischer Chemiker, geb. am 7. März 1812 zu Leipzig, am 6. Januar 1863 in Jena, studirte in seiner Vaterstadt acht Semester Medicin, promovirte 1835 zum Dr. med. et chirurg., habilitirte sich dort 1837, wurde 1842 außerordentlicher Professor der Medicin, 1847 Nominalprofessor der physiologischen Chemie und 1854 Ordinarius in Leipzig. Ostern 1856 wurde er nach Jena berufen als Professor der allgemeinen Chemie und erhielt den Titel Hofrath; 1858 wurde er Mitglied der Leopoldinisch-Carolinischen Akademie. Er starb in Jena 1863. Seine wissenschaftlichen Arbeiten beziehen sich hauptsächlich auf Medicin und physiologische Chemie und finden sich theils in Erdmann's Journal für praktische Chemie und den Compt. rend. de l'Acad. franç., theils in medicinischen Zeitschriften. Außerdem schrieb L. verschiedene Lehrbücher: „Vollständiges Taschenbuch der theoretischen Chemie", 6. Aufl. 1854; „Lehrbuch der physiologischen Chemie", 3 Bde., 2. Aufl. 1853; „Handbuch der physiologischen Chemie“, 1854; „Zoochemie“, mit Huppert, 1858. Poggendorff, Biogr.-litter. Handwörterbuch. Lebensskizzen der Professoren der Universität Jena, von Johannes Günther, Jena 1858.

  • Author

    Ladenburg.
  • Citation

    Ladenburg, Albert, "Lehmann, Karl Gotthelf" in: Allgemeine Deutsche Biographie 18 (1883), S. 147 [online version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd116870885.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA