Lebensdaten
1688 bis 1722
Geburtsort
Augsburg
Sterbeort
Nürnberg
Beruf/Funktion
Maler ; Kupferstecher ; Radierer
Konfession
lutherische Familie
Normdaten
GND: 123984599 | OGND | VIAF: 62469420
Namensvarianten
  • Kenckel, Johannes
  • Kenckel, Johann
  • Kenckel, Benjamin
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der NDB Genealogie
Personen im NDB Artikel

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Aus dem Register von NDB/ADB

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Kenckel, Johannes, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd123984599.html [27.11.2020].

CC0

  • Genealogie

    B Benjamin (s. 1);
    - 1718 Barbara Sibylla, T d. Christoph Weigel (1654–1725), Kupferstecher u.; Kunsthändler in N., dessen Verlag K. weiterführte.

  • Leben

    Nach Ausbildung bei Isaac Fisches in Augsburg ging K. nach Nürnberg zu Christoph Weigel, bei dem er das Kupferstechen und Radieren, besonders die Schabkunstmanier, lernte. In der Pastellmalerei war er Schüler des Malers Johann Martin Schuster. 1715-17 reiste K. nach Wien, Sachsen, Hamburg, in die Niederlande und nach Frankreich. An verschiedenen Fürstenhöfen führte er Porträtaufträge aus. Bisher sind Gemälde noch nicht bekannt geworden. Seine Porträtstiche und Schabkunstblätter stellen Patrizier und Bürger in Nürnberg, Adelige, Bischöfe und Fürsten dar; zum Teil entstanden sie nach zeitgenössischen Vorlagen.

  • Literatur

    ThB (W, L).

  • Portraits

    Schabkunstbl. v. Bernh. Vogel n. Gem. d. F. v. Stampart;
    Selbstbildnis (ehemals Nürnberg, Malerak.).

  • Autor/in

    Kurt Pilz
  • Empfohlene Zitierweise

    Pilz, Kurt, "Kenckel, Johannes" in: Neue Deutsche Biographie 11 (1977), S. 490 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd123984599.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA