Lebensdaten
unbekannt
Beruf/Funktion
hessische Familie
Konfession
lutherisch
Normdaten
GND: 141401745 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Heyden, von

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Zitierweise

Heyden, von, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd141401745.html [10.12.2018].

CC0

  • Leben

    Die Familie stammt aus der Reichsstadt Gelnhausen, wo sie viele Ratsherren stellte. In Frankfurt am Main wurde Matthäus (1598–1683) kurkölnischer Postmeister, dessen Sohn Dominikus (1644–1710) Direktor der Kölner Post, Ratsherr, Schöffe und Älterer Bürgermeister (1702 und 1708) und erhielt 1686 den Reichsadel. Dessen Sohn Johann Matthäus (1680–1719) war ebenfalls Direktor der Kölner Post.

  • Literatur

    K. Kiefer, in: Frankfurter Bll. f. Fam.gesch. 1, 1908, H. 2 (Stammtafel, P v. 1).

  • Autor/in

    Elli Franz
  • Familienmitglieder

  • Empfohlene Zitierweise

    Franz, Elli, "Heyden, von" in: Neue Deutsche Biographie 9 (1972), S. 69 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd141401745.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA