Dates of Life
1844 – 1915
Place of birth
Karkeln am Kurischen Haff (Ostpreußen)
Place of death
Leipzig
Occupation
evangelischer Theologe ; Geheimer Rat ; Numismatiker
Religious Denomination
evangelisch
Authority Data
GND: 115602445 | OGND | VIAF: 20413467
Alternate Names
  • Heinrici, Carl Friedrich Georg
  • Heinrici, Georg
  • Heinrici, Carl Friedrich Georg
  • more

Objekt/Werk(nachweise)

Relations

Outbound Links from this Person

Inbound Links to this Person

The links to other persons were taken from the printed Index of NDB and ADB and additionally extracted by computational analysis and identification. The articles are linked in full-text version where possible. Otherwise the digital image is linked instead.

Places

Map Icons
Marker Geburtsort Place of birth
Marker Wirkungsort Place of activity
Marker Sterbeort Place of death
Marker Begräbnisort Place of interment

Localized places could be overlay each other depending on the zoo m level. In this case the shadow of the symbol is darker and the individual place symbols will fold up by clicking upon. A click on an individual place symbol opens a popup providing a link to search for other references to this place in the database.

Citation

Heinrici, Georg, Index entry in: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd115602445.html [17.06.2024].

CC0

  • Genealogy

    V August ( 1881), Konsistorialrat u. Sup. in Gumbinnen, Pastoren-S;
    M Ida Kempfer;
    B Paul (1859–1938), Sup. in Königsberg;
    - 1) Ellen Wilkinson, 2) Paula, T d. Paul Eck ( 1889), WGR, Unterstaatssekr. im Reichsamt d. Innern, Mitgl. d. Statist. Zentralkomm. (S d. Gottlieb Wilh. Eck, 1795–1848, Geh. Medizinalrat, Prof. d. Med. in Berlin, Generalarzt, s. BLÄ), u. d. Malwine v. Wißmann;
    Om d. 1. Ehefrau Carl Twesten ( 1870), Politiker;
    K, u. a. Carl (1876–1944), Dr. iur., Staatssekr. im Reichsmin. f. Ernährung u. Landwirtsch. (s. Wi. 1935);
    N Gotthard (1886-1971), Gen.oberst, 1945 Oberbefehlshaber d. IV. Armee.

  • Biographical Presentation

    H. habilitierte sich 1871 in Berlin für neutestamentliche Exegese, wurde 1873 als außerordentlicher Professor nach Marburg berufen, dort 1874 zum ordentlichen Professor ernannt und ging 1892 als Nachfolger Th. Zahns nach Leipzig. Das Hauptinteresse und die bleibende Bedeutung seiner Arbeit lagen auf der Erforschung des Zusammenhangs des Urchristentums mit seiner griechischen Umwelt, wobei ihn die Absicht leitete, die Besonderheit der christlichen Gemeinden und ihrer Lehren festzustellen. Er untersuchte die Entstehung der christlichen Gemeindeverfassung und veröffentlichte 1880-87 Kommentare zu den Korintherbriefen, die Paulus zum ersten Male wirklich in die|Welt des Griechentums hineinstellten; ebenso untersuchte er den Zusammenhang des neutestamentlichen Griechisch mit der griechischen Volkssprache und die Vorgeschichte neutestamentlicher Begriffe. H. kann darum als ein Vorläufer der „Religionsgeschichtlichen Schule“ bezeichnet werden, deren Behauptung eines Zusammenhangs des hellenistischen Christentums mit der hellenistischen Mystik er freilich scharf ablehnte. Sein Plan eines hellenistischen Thesaurus zum Neuen Testament kam nicht mehr zur Ausführung und ist bis heute über die Planung nicht hinausgelangt. H.s Interesse galt auch der Geschichte der Exegese und der christlichen Archäologie.

  • Works

    Weitere W u. a. Die Christengemeinde Korinths u. d. rel. Genossenschaften d. Griechen, in: Zs. f. wiss. Theol. 19, 1876, S. 465-526;
    Die Bergpredigt quellenkrit. untersucht, 1899;
    Die Bergpredigt begriffsgeschichtl. untersucht, 1905;
    Der literar. Charakter d. neutestamentl. Schrr., 1918;
    Die Hermesmystik u. d. NT, hrsg. u. eingel. v. E. v. Dobschütz, 1918 (unvollendet; W-Verz.
    S. XIX-XXII).

  • Literature

    A. Hauck, in: Berr. üb. d. Verhh. d. kgl. sächs. Ak. d. Wiss. zu Leipzig, Philol.-hist. Kl. 67, 1915, S. 121-31;
    G. Kittel, in: Dt.-Evangelisch 16, 1915, S. 547-51;
    Francke, in: Neues Sächs. Kirchenbl. 23, 1916, S. 33-36;
    W. G. Kümmel, Das NT, Gesch. d. Erforschung s. Probleme, 1958, S. 267 f., 410 f.;
    DBJ I (Tl. 1915, L).

  • Portraits

    in: Neutestamentl. Stud., G. H. zu s. 70. Geb.-tag dargebracht, 1914.

  • Author

    Werner Georg Kümmel
  • Citation

    Kümmel, Werner Georg, "Heinrici, Georg" in: Neue Deutsche Biographie 8 (1969), S. 434-435 [online version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd115602445.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA