Lebensdaten
1870 bis 1944
Geburtsort
Breslau
Sterbeort
Gland (Schweiz)
Beruf/Funktion
Augenarzt ; Sozialmediziner
Konfession
jüdisch
Normdaten
GND: 117493791 | OGND | VIAF: 3249929
Namensvarianten
  • Hamburger, Carl
  • Hamburger, Karl

Quellen(nachweise)

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der NDB Genealogie

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Hamburger, Carl, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd117493791.html [22.09.2020].

CC0

  • Genealogie

    V Meyer H. ( 1873), Kaufm. in B.;
    M Clara Oelsner ( 1913);
    Breslau 1900 Anna, T d. Hermann Cohn (1838–1906), Dr. med., GSR, Augenarzt (s. BLÄ), u. d. Valeska Friedländer; Schwager Emil Ludwig ( 1948), Schriftsteller;
    2 S, u. a. Ludwig (* 1901), Völker- u. Arbeitsrechtler.

  • Leben

    Nach beendigtem Studium (Staatsexamen Breslau 1894) wurde H. aufgrund einer Arbeit, in der er Maltase im Pankreassaft nachwies, 1895 promoviert. In Berlin spezialisierte er sich bei Hirschberg für die Ophthalmologie und führte dann eine Augenklinik. Der 1. Weltkrieg sah ihn als Stabsarzt beim Heer. Als Neunundsechzigjähriger ging er mit seiner Frau in die Emigration nach Genf. – Von Ehrlich empfing er erste Anregungen zu augenphysiologischen Studien. Es wurde daraus eine lebenslange Beschäftigung, bei der er zu bemerkenswerten Ergebnissen auf dem Gebiete der Ernährung (1914), der Hygiene und der Pharmakologie des Auges (1923/26) kam. – Schon vor dem 1. Weltkriege widmete er sozialhygienischen Untersuchungen Zeit und Kraft. Durch seine Arbeiten über die Schwangerschaftsunterbrechung aus medizinischer und sozialer Indikation, über die Familienplanung der unteren Schichten, über deren Wohnverhältnisse und deren Kindersterblichkeit weist er sich als Kenner der mißlichen sozialen Lage breiter Kreise der großstädtischen Berliner Bevölkerung aus.

  • Werke

    W u. a. Vgl. Unters. üb. d. Einwirkung d. Speichels, d. Pankreas- u. Darmsaftes sowie d. Blutes auf Stärkekleister, in: Archiv f. d. gesammte Physiol. d. Menschen u. d. Tiere 60, 1895, S. 543-77 (Diss. Breslau);
    Btr. z. d. Frage, ob Kinderzahl u. Kindersterblichkeit zusammenhängen, in: Berliner klin. Wschr. 53, 1916, S. 1269-71;
    Glaukombehandlung durch Einträufelung e. konzentrierten Suprareningemisches, in: Klin. Mbll. f. Augenheilkde. 75, 1925, S. 821;
    Vorschlag z. Verbesserung d. Mietskasernen, in: Öffentl. Gesundheitspflege 2, 1917, S. 247-55, 281-95;
    Experimentelle Glaukomtherapie, in: Med. Klinik 19, 1923, S. 1224 f.;
    Ersatzpräparate f. Adrenalin u. ihre Bedeutung f. d. Glaukombehandlung, ebd. 21, 1925, S. 1495-98;
    Glaukom u. allg. Med., in: Dt. med. Wschr. 51, 1925, S. 186 f.;
    Über d. Erweichungsprinzip in d. Glaukombehandlung, in: Zbl. f. d. gesamte Ophthalmol. 15, 1926, S. 182-85;
    Ausblicke f. d. Glaukombehandlung, in: XIII Concilium ophthalmologicum, Amsterdam - Den Haag, Sept. 1929, Abstracts, Amsterdam [1930], S. 81-83.

  • Literatur

    A. Magitot, Pathogénie et traitement médical du glaucome, in: XIII Concilium ophthalmologicum, Amsterdam - Den Haag, Sept. 1929, III, Symposia [1930] Glaucome, S. 1-32;
    H. Friedenwald, in: Archives of ophthalmology 31, Chicago 1944, S. 557;
    Rhdb. (P).

  • Autor/in

    Horst Zoske
  • Empfohlene Zitierweise

    Zoske, Horst, "Hamburger, Carl" in: Neue Deutsche Biographie 7 (1966), S. 581 f. [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd117493791.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA