Lebensdaten
erwähnt 1517, gestorben 1549
Beruf/Funktion
Jurist
Konfession
keine Angabe
Normdaten
GND: 135702011 | OGND | VIAF: 72617328
Namensvarianten
  • Addeler, Ambrosius
  • Adeler, Ambrosius
  • Ambrosius von Hollandt
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Adler, Ambrosius, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd135702011.html [19.06.2024].

CC0

  • Biographie

    Adler: Ambrosius A. (Adeler, Addeler) „von Hollandt“, 1517 in Elbing, seit 26. Sept. 1536 herzoglicher Rath und Fiscal zu Königsberg mit einem jährlichen Gehalte von 70 Mark, erhielt 9. März 1537 vom Herzog die Erlaubniß, sich in Königsberg anzukaufen, betheiligte sich 1551 an den „Concordanten“ zum Kulmischen Recht. Er verfaßte 1539 einen alphabetischen Rechtscodex aus den in Preußen beobachteten deutschen Rechtsquellen und schrieb auch eine (verlorene) Preußische Chronik. — (Vgl. Stobbe, Gesch. d. deutschen Rechtsquellen II, 151 f. Pauli, Abhandlungen aus d. Lübisch. Rechte III. 354. Töppen in der Altpreuß. Monatsschrift von Reicke u. Wichert V. 259. 260. Steffenhagen, Catalogus codicum MSS. I. 76.)

  • Autor/in

    Steffenhagen.
  • Zitierweise

    Steffenhagen, "Adler, Ambrosius" in: Allgemeine Deutsche Biographie 1 (1875), S. 85 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd135702011.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA