Lebensdaten
um 1380 bis 1446
Geburtsort
Maastricht
Sterbeort
Köln
Beruf/Funktion
katholischer Theologe ; Kartäuser ; Prior des Klosters Bethlehem zu Roermund
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 102369062 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Bartholomäus
  • Bartholomäus von Maastricht
  • Bartholomäus
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Bartholomäus von Maastricht, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd102369062.html [16.11.2019].

CC0

  • Leben

    Nach Studium in Heidelberg wurde B. dort Magister artium und Professor der Philosophie, verwaltete 1412/13 das Rektorat, war in den zwanziger Jahren angesehener Professor der Theologie und nahm als Anhänger der konziliaren Theorie zeitweise am Konzil|zu Basel (1431–34) teil. 1434 trat er in die Kartause zu Roermond ein, wo er 1442 Prior wurde. Er war auch Visitator der rheinischen Provinz (Provincia Rheni) seines Ordens. 1438-44 ist er als Professor der Theologie in Köln nachweisbar. 1446 zog er sich in die Kölner Kartause zurück.

  • Werke

    Asket. Schrr. (alle ungedr.) aufgezählt b. Th. Petrejus, Bibl. Cartusiana, Köln 1609, S. 18.

  • Literatur

    ADB II;
    G. Toepke, Matrikel d. Univ. Heidelberg I u. II, 1886;
    H. Keussen, Matrikel d. Univ. Köln I, 21929;
    NNBW VII, 1927, S. 819 ff.;
    Dictionnaire d’Histoire et de Géographie Ecclésiastiques VI, 1932, Sp. 1013.

  • Autor/in

    Robert Haaß
  • Empfohlene Zitierweise

    Haaß, Robert, "Bartholomäus von Maastricht" in: Neue Deutsche Biographie 1 (1953), S. 610 f. [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd102369062.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA

  • Leben

    Bartholomaeus: ein gelehrter und hochangesehener Karthäuser, geb. zu Maestricht in der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts, 12. Juli 1446. Erst Professor der Theologie, auch Rector zu Heidelberg, trat er darauf in den Karthäuserorden, ward Prior des Klosters Bethlehem zu Roermond und im Jahr darauf auch Visitator der von Bern bis Wesel reichenden und damals 13 Karthäuserklöster umfassenden Rheinprovinz. Eine Reihe von ihm verfaßter theologischer Werke (vgl. Thonissen in der Biogr. nat. Belg.) sind, wie es scheint, ungedruckt geblieben.

  • Autor/in

    Alb. Th.
  • Empfohlene Zitierweise

    Alberdingk, Thijm, "Bartholomäus von Maastricht" in: Allgemeine Deutsche Biographie 2 (1875), S. 110 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd102369062.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA