Lebensdaten
1875 bis 1952
Geburtsort
Berlin
Sterbeort
New York
Beruf/Funktion
Schauspieler ; Theaterdirektor
Konfession
keine Angabe
Normdaten
GND: 118652613 | OGND | VIAF: 10639527
Namensvarianten
  • Barnowsky, Victor
  • Barnowsky, Viktor
  • Barnowsky, Victor
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen im NDB Artikel

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Barnowsky, Viktor, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd118652613.html [14.08.2020].

CC0

  • Genealogie

    V Kaufmann Julius Barnowsky;
    M Ridia Heinsius.

  • Leben

    Schon mit 18 Jahren stand B. auf der Bühne. 1893 trat er zum erstenmal im Berliner Residenztheater auf und spielte dann 12 Jahre lang jugendliche Charakterrollen in München, Hamburg, Breslau und Berlin. 1905 übernahm er als Nachfolger Max Reinhardts das Kleine Theater in Berlin Unter den Linden. 1913-24 lag die Direktion des Lessingtheaters, 1925-30 die des Theaters in der Königgrätzer Straße (später Stresemannstraße) und des Komödienhauses in seinen Händen. 1933 verließ er Deutschland und ging, mit verschiedenen europäischen Zwischenstationen, nach Amerika. Er schrieb Drehbücher in Hollywood und lehrte später Theaterkunde an der Fordham-Universität und am Hunter College in New York. 1951 zog er sich ins Privatleben zurück. - B. verkörperte als Schauspieler den typischen Berliner eleganten Bonvivant und bemühte sich als Theaterdirektor - selbst vom Kammerspiel herkommend - besonders um die künstlerischen Aufgaben des Privattheaters, in dem er ebenso das klassische Lustspiel wie die internationale Salonkomödie und das moderne Drama seiner Zeit pflegte.

  • Literatur

    J. Bab, Das dt. Theater d. Gegenwart, 1928, S. 148 u. ö.; 25 Jahre Berliner Theater u. V. B., hrsg. v. J. Berstl, 1930;
    Dt. Bühnenjb., 1931, S. 85, 1953, S. 83 (P).

  • Portraits

    in: Das Theater, 11, 1930, H. 10, S. 220;
    Rhdb. I, 1930;
    Phot. (P-Slg. d. Theatermus. München).

  • Autor/in

    Margot Berthold
  • Empfohlene Zitierweise

    Berthold, Margot, "Barnowsky, Viktor" in: Neue Deutsche Biographie 1 (1953), S. 596 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd118652613.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA