Lebensdaten
gestorben nach 1609
Beruf/Funktion
lateinischer Dramatiker ; Schriftsteller ; Dramatiker
Konfession
evangelisch?
Normdaten
GND: 135838916 | OGND | VIAF: 80288353
Namensvarianten
  • Bachman, Christian

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Bachman, Christian, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd135838916.html [21.05.2024].

CC0

  • Biographie

    Bachman: Christian B., lateinischer Dramatiker, im April 1607 zu Leipzig in der Natio Misnensium inscribirt, disputirte 1608 „de rerum naturalium principiis“, 1609 Magister. Von ihm „Melancholicus“ 1611, eine witzig und lebendig in aller Breite ausgeführte Charakterstudie des melancholischen Temperaments (um scientiae physicae partem aliquam in eine Komödie zu bringen), mit lose gefügter Handlung. Der Held ist ein Gelehrter, ein Astronom und Astrolog. Um ihn gruppiren sich ein freisinniger Fürst, dem er Sieg prophezeit und der ihn zuletzt an den Hof nimmt; verschiedene Soldatentypen; ein polnischer Arzt und ein Anhänger des Paracelsus, die mit einander disputiren; der obligate dumme Bauer etc. (Nach den Leipziger Universitätsacten).

  • Autor/in

    Scherer.
  • Zitierweise

    Scherer, Wilhelm, "Bachman, Christian" in: Allgemeine Deutsche Biographie 1 (1875), S. 753 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd135838916.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA