Lebensdaten
um 1540 bis 1610
Geburtsort
Ulm
Beruf/Funktion
Baumeister
Konfession
lutherisch
Normdaten
GND: 135838894 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Pacher, Peter
  • Bacher, Peter
  • Pacher, Peter
  • mehr

Verknüpfungen

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Aus dem Register von NDB/ADB

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Bacher, Peter, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd135838894.html [18.10.2019].

CC0

  • Genealogie

    V Hans Bacher (* 1509), Maurer und Beiwohner in Ulm, auch in Nürnberg erwähnt;
    1) 11.1.1564 Rebecca, T des Ulrich Österreicher, Bäcker in Ulm, 2) Ulm 1.8.1589 Estra Gertzner, Witwe des Balthas Müller, Kürschner in Ulm;
    2 S, u. a. Gideon (s. 1), 4 T aus 1).

  • Leben

    Seit 1563 in Ulm ansässig, arbeitete B. 1565 in der städtischen Steinmetzhütte, bald jedoch selbständig als angesehener Maurermeister, befreundet mit dem Ulmer Bildschnitzer Hans Ammann. Seinen Bauten, insbesondere Patrizierhäusern, gaben Doppelgiebel ungleicher Höhe, ornamentaler Sgraffitoputz an den Außenwänden und Stuckdekorationen an Gewölben und Stubendecken ein malerisches, schmuckreiches Gepräge von ungewöhnlicher Eigenart. B. war zuletzt „Meister in Unser Frauen Hütte“, d. h. beim Ulmer Münsterbauamt.

  • Werke

    Umbau d. „Unteren Stube“, in Ulm, 1577 (1944 zerstört);
    „Obere Stube“, in Ulm, 1584 (1944 zerstört);

    Wohnhaus d. Patriziers Jakob Löw in Ulm, Steingasse 2, 1587 (1944 zerstört);
    wahrsch. auch Schlößlein in Böfingen b. Ulm, 1586;
    weitere in d. Qu. genannte Bauten sind nicht erhalten.

  • Literatur

    Beschreibung d. Oberamts Ulm, II, 1897, S. 45, 341;
    C. Gurlitt, Hist. Städtebilder VI: Ulm, 1904, S. 13 f.

  • Portraits

    Brustbild in Stuckrelief (wahrsch. v. Hans Ammann) am Erdgeschoßgewölbe d. Löw'schen Hauses, (1944 zerstört, davon Zeichnung v. 1901 erhalten im Mus. d. Stadt Ulm).

  • Quellen

    Qu. zum Gesamtartikel: Archivforschungen d. Vf.

  • Autor/in

    Albrecht Rieber
  • Empfohlene Zitierweise

    Rieber, Albrecht, "Bacher, Peter" in: Neue Deutsche Biographie 1 (1953), S. 495 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd135838894.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA