Lebensdaten
1792 – 1856
Geburtsort
Kiel
Sterbeort
Flensburg
Beruf/Funktion
evangelischer Theologe ; Dichter ; Pastor ; Pfarrer ; Schriftsteller ; Kirchenlieddichter
Konfession
evangelisch
Normdaten
GND: 135746124 | OGND | VIAF: 70154199
Namensvarianten
  • Aschenfeldt, Christoph Karl Julius
  • Asschenfeldt, Christoph Karl Julius
  • Aschenfeld, Christian Karl Julius
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Aschenfeldt, Christoph Karl Julius, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd135746124.html [19.06.2024].

CC0

  • Biographie

    Aschenfeldt: Christoph Karl Julius A., geb. 5. März 1792 in Kiel, 1. Sept. 1856. Er studirte in Göttingen Theologie, wurde 1819 Pastor zu Windbergen in Süderdithmarschen, 1824 Diakonus in Flensburg, 1829 Hauptpastor daselbst, seit 1832 Mitredacteur des „Religionsblattes". In den schleswigholsteinischen Kämpfen zur dänischen Partei haltend, erhielt er 1850 die Probstei Flensburg, bald auch die Superintendenz für den deutschredenden Theil des Herzogthums Schleswig, 1854 die Würde eines Oberconsistorialraths. Seine anderthalbhundert geistlichen Lieder ließ er in zwei Sammlungen erscheinen: „Feierklänge", 1823; „Geistliches Saitenspiel", 1842. Mehr künstlichen, als ächten Schwunges, haben doch nicht wenige von Aschenfeldt's Liedern in die Gesangbücher der evangelischen Landeskirchen, besonders in das Gothaer, Ausnahme gefunden ("Aus irdischem Getümmel", „Bleibe, es will Abend werden“, „Des Tages laute Stunden“ etc.) —

    • Literatur

      Vgl. Alberti, Schleswig-Holst.-L.-E. Schriftstellerlex.

  • Autor/in

    P. P.
  • Zitierweise

    P., P., "Aschenfeldt, Christoph Karl Julius" in: Allgemeine Deutsche Biographie 1 (1875), S. 618 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd135746124.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA