Lebensdaten
erwähnt 1587, gestorben 1617
Geburtsort
Straßburg
Sterbeort
Altdorf b. Nürnberg
Beruf/Funktion
Komponist
Konfession
evangelisch?
Normdaten
GND: 10388727X | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Erythräus, Gotthard
  • Erythraeus, Gotthard
  • Erythräus, Gotthard
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Erythräus, Gotthard, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd10388727X.html [19.10.2019].

CC0

  • Leben

    Erythräus: Gotthard E., Kirchentonsetzer, geb. zu Straßburg, erlangte 1587 zu Altdorf die Magisterwürde, war 1595 Cantor und von 1609 bis zu seinem Tode 1617 Rector der Stadtschule daselbst. Er ist nur durch zwei Werke bekannt: „Psalmi et cantica varia“ und „Herrn D. Mart. Lutheri und anderer Gottesfürchtiger Männer Psalmen und Geistliche Lieder“, 4 voc. (85 Lieder enthaltend) — beide zu Nürnberg 1608 gedruckt.

    • Literatur

      S. Winterfeld, Evangel. Kirchenges. I. 376.

  • Autor/in

    v. Dommer.
  • Empfohlene Zitierweise

    Dommer, Arrey von, "Erythräus, Gotthard" in: Allgemeine Deutsche Biographie 6 (1877), S. 335 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd10388727X.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA