Lebensdaten
1808 bis 1874
Sterbeort
Untertürkheim
Beruf/Funktion
Mediziner
Konfession
evangelisch?
Normdaten
GND: 116459476 | OGND | VIAF: 59836332
Namensvarianten
  • Elsäßer, Karl Ludwig
  • Elsäßer, Karl Ludwig
  • Elsaesser, Carl Ludwig
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der GND - familiäre Beziehungen

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Elsäßer, Karl Ludwig, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd116459476.html [03.08.2020].

CC0

  • Leben

    Elsäßer: Karl Ludwig E., Arzt, geb. zu Neuenstadt an der Linde 13. April 1808, in Untertürkheim bei Stuttgart 7. März 1874. Als Privatdocent in Tübingen 1832 — 34, in welcher Zeit er Magendie's Lehrbuch der Physiologie deutsch herausgab, wie als Arzt, zuletzt Leibarzt des Königs von|Würtemberg (1853—73) und als Schriftsteller ("Der weiche Hinterkopf“, 1843; „Die Magenerweichung der Säuglinge“, 1846) zeigte E. sich als Gelehrter und Praktiker von tiefer Beobachtung und strenger Methode. Dem Arzt und Menschen hat E. Mörike in einem reizenden Epigramm (Gedichte, 4. Aufl. S. 140) ein Denkmal gesetzt.

    • Literatur

      Vgl. Cleß im Schwäbischen Merkur 1874, Nr. 106.

  • Autor/in

    J. Hartmann d. J.
  • Empfohlene Zitierweise

    Hartmann, Julius d. J., "Elsäßer, Karl Ludwig" in: Allgemeine Deutsche Biographie 6 (1877), S. 61-68 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd116459476.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA