Lebensdaten
1676 oder 1677 bis 1759
Sterbeort
Augsburg
Beruf/Funktion
Maler ; Graphiker
Konfession
lutherisch
Normdaten
GND: 129102687 | OGND | VIAF: 8456163
Namensvarianten
  • Eichler, Gottfried der Ältere
  • Eichler, Gottfried
  • Eichler, Gottfrid
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der NDB Genealogie
Personen in der GND - familiäre Beziehungen

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Eichler, Gottfried der Ältere, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd129102687.html [03.12.2020].

CC0

  • Genealogie

    V Heinr. (1637–1719), aus Liebstadt b. Pirna, (Silber-) Kistler, fertigte kunstvolle, auch im Ausland begehrte Einlegearbeiten u. die Kanzel v. St. Anna in Augsburg 1681/82 (s. ThB); Verwandter (?) Heinr. ( 1708), Goldschmied;
    1713 Anna Barb. Riß;
    S Gottfr. d. J. (s. 2).

  • Leben

    E., seit 1696 Schüler des Johann Heiß in Augsburg, hielt sich 1703-06 in Venedig, Livorno, Loreto sowie bei Carlo Maratti in Rom auf. Bis 1711 war er mit Johann Kupetzki zusammen als Bildnismaler in Wien tätig. 1711 wurde er in Augsburg ansässig und erwarb hier 1713 das Meisterrecht. Gelegentlich auch vom württembergischen Hof herangezogen, wurde er 1743 evangelischer Direktor der Augsburger Kunstakademie. – In der deutschen Kunstgeschichte des 18. Jahrhunderts kann E. als gut charakterisierender Bildnismaler, im besonderen des Patriziats und der Geistlichkeit des evangelischen Augsburg, einen beachtenswerten Platz einnehmen.

  • Werke

    Bildnisse in Augsburg (Max.-Mus., Städt. Kunst-Slg., ev. Kirche Hl. Kreuz, Privatbes.), z.T. in Kupf. reproduziert; Entwürfe f. d. Kavalierbau v. Schloß Ludwigsburg, ausgef. 1704-06; Zeichnungen in Augsburg, Städt. Kunst-Slgg., Nürnberg, German. Nat.-Mus., Wien, Albertina. P Selbstbildnis a. d. Spätzeit (Augsburg, Max.-Mus., Foto-Marburg).

  • Autor/in

    Norbert Lieb
  • Empfohlene Zitierweise

    Lieb, Norbert, "Eichler, Gottfried der Ältere" in: Neue Deutsche Biographie 4 (1959), S. 381 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd129102687.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA