Lebensdaten
1676 oder 1680 bis 1732
Geburtsort
Nürnberg
Beruf/Funktion
Stempel- und Edelsteinschneider in Nürnberg
Konfession
evangelisch?
Normdaten
GND: 122496523 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Dorsch, Johann Christoph
  • Dorsch, Christoph
  • Dorsch, Johann Christoph
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der GND - familiäre Beziehungen

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Aus dem Register von NDB/ADB

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Dorsch, Christoph, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd122496523.html [04.04.2020].

CC0

  • Leben

    Dorsch: Joh. Christoph D., Stempel- und Edelsteinschneider, wurde 1680 als Sohn des Wappenschneiders Eberhard D. zu Nürnberg geboren, war zuerst Kellner, dann Weinhändler, wurde später Glasschleifer und lernte erst mit vorgerücktem Alter zeichnen. Dann studirte er Geometrie und Anatomie, besuchte die Maler-Akademie seiner Vaterstadt und bildete sich als Steinschneider aus, in welchem Fache er es zu großer Vollkommenheit brachte und dann die meisten seiner Zeitgenossen bald übertraf. Er schnitt viele antike Gemmen nach, schnitt aber auch Portraits von Königen, Päpsten, Dogen und anderen berühmten Personen in Stein. Die Zahl seiner Arbeiten ist sehr groß. Er starb im J. 1752. Johanna Maria D., Tochter des vorigen, ebenfalls Steinschneiderin, wurde 1701 zu Nürnberg geboren. Sie erlernte bei ihrem Vater das Stein- und Edelsteinschneiden und vervollkommnete sich dann unter P. Werner's Leitung so sehr, daß sie ihren Vater vielfach übertroffen haben soll. Sie war erst mit dem Maler Salomon Graf, dann mit dem Maler Joh. Justin Preißler verheirathet. Sie starb im J. 1765.

  • Autor/in

    Bergau.
  • Empfohlene Zitierweise

    Bergau, "Dorsch, Christoph" in: Allgemeine Deutsche Biographie 5 (1877), S. 363 unter Dorsch, Johann Christoph [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd122496523.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA