Lebensdaten
1812 bis 1887
Geburtsort
Kloddram (Mecklenburg)
Sterbeort
Hamburg
Beruf/Funktion
Reeder ; Schiffsmakler in Hamburg
Konfession
evangelisch
Normdaten
GND: 135692210 | OGND | VIAF: 33221374
Namensvarianten
  • Bolten, Johann August Gottfried
  • Bolten, August
  • Bolten, Johann August Gottfried

Verknüpfungen

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Aus dem Register von NDB/ADB

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Bolten, August, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd135692210.html [29.10.2020].

CC0

  • Genealogie

    V Johann Joachim (1752–1835), Dr. jur., hamburgischer Domherr und Rittergutsbesitzer, S des Dr. med. Joachim Friedrich (1718–96), Stadtphysikus in Hamburg, und der Anna Maria Sillem aus angesehener Kaufmannsfamilie;
    M Anna Marg. (1771–1844), T des Lizentiaten Garlieb Rentzel in Hamburg und der Anna Marg. Sillem;
    1860 Mathilde (1815–99), T des Pastors Johann Andreas Heinrich Büsch und der Henr. Elisabeth Krebs; kinderlos.

  • Leben

    B. trat 1831 in Hamburg als Commis in das Schiffsmaklergeschäft von William Miller ein, wurde bereits 1833 dessen Teilhaber und 1844 alleiniger Inhaber der Firma, die seitdem „August B. William Miller's Nachfolge“ hieß. Er spielte bei der Gründung verschiedener Hamburger Reedereien eine führende Rolle. U. a. gab er 1847 den Anstoß zur Errichtung|der Hamburg-Amerikanischen Packetfahrt-AG, mit der er vier Jahrzehnte hindurch als Schiffsmakler eng verbunden blieb, und 1869 zur Gründung der Brasilianischen Dampfschiffahrts-Gesellschaft, aus der 1871 unter seiner Mitwirkung die Hamburg-Südamerikanische Dampfschiffahrts-Gesellschaft hervorging. Neben einer ausgedehnten Schiffsmaklertätigkeit und der Beteiligung an zahlreichen Schiffahrtsgesellschaften betrieb er seit 1866 auch eine eigene Reederei.

  • Literatur

    R. Landerer, Gesch. d. Hamburg- Amerikan. Packetfahrt-AG, 1897, S. 11 f. (P);
    O. Mathies, Hamburgs Reederei 1814-1914, 1924.

  • Portraits

    in: 75 J. Hamburg-Amerika-Linie I, 1922.

  • Autor/in

    Gottfried Klein
  • Empfohlene Zitierweise

    Klein, Gottfried, "Bolten, August" in: Neue Deutsche Biographie 2 (1955), S. 434 f. [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd135692210.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA