Lebensdaten
1560 bis 1618
Geburtsort
Bürglitz (Böhmen)
Beruf/Funktion
Markgraf von Burgau ; Heerführer
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 129216038 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Burgau, Karl von
  • Karl von Burgau
  • Burgau, Karl Markgraf von
  • mehr

Objekt/Werk(nachweise)

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der NDB Genealogie

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Zitierweise

Burgau, Karl Markgraf von, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd129216038.html [19.11.2018].

CC0

  • Genealogie

    B Andr. s. (1);
    1601 Sibylle (1557–1627), T Hzg. Wilhelms III. v. Jülich-Kleve-Berg (1516–92) u. der Marie ( 1581, Schw v. B.s V); kinderlos.

  • Leben

    B. kämpfte unter Alexander Farnese in den Niederlanden (1588) und erntete Waffenerfolge gegen die Türken bei Alt-Ofen (1595), Keresztes und Waizen (1596). Er bewarb sich erfolglos nach dem Tode von Stephan Báthory (1586) um die Krone Polens. Die Ambraser Herrschaft mit den Sammlungen, die ihm sein Vater vermachte, verkaufte er an das Erzhaus. Er erbte nach seinem Bruder Burgau und ließ Günzburg durch Albert Luchesi ausbauen. Er hat sich um das Erscheinen des Ambraser Heldenbuches von Schrenck von Notzing (Innsbruck 1601) verdient gemacht.

  • Literatur

    zum Gesamtartikel: ADB III;
    J. N. v. Raiser, Der letzte Mgf. v. B. …, 1849;
    J. Hirn, Erzhzg. Ferd. II. v. Tirol, 2 Bde., Innsbruck 1885/88;
    ders., Tirols Erbteilung u. Zwischenreich 1595-1602, Wien 1902;
    H. Pirenne, Gesch. Belgiens (dt. Ausg.) IV, 1913, S. 306;
    W. Färber, Das österr. B. … unter Ferd. I., Diss. Innsbruck 1949 (ungedr.);
    E. Widmoser, Mgf. Karl v. B., in: Lb. Bayer. Schwaben, III, 1954, S. 269 ff. (P);
    ders., Kardinal Andreas v. Österreich, ebenda 4, 1955, S. 249 ff. (P);
    Wurzbach VI, S. 148 f., 364 (unter Habsburg).

  • Portraits

    in: Ambraser Heldenbuch (s. Text);
    s. a. Singer I, 1930, Nr. 719, VI, 1933, Nr. 15 515;
    v. Karl: Jb. d. kunsthist. Slgg. d. Allerhöchsten Kaiserhauses 14, 1893, S. 172.

  • Autor/in

    Heinrich Benedikt
  • Empfohlene Zitierweise

    Benedikt, Heinrich, "Burgau, Karl Markgraf von" in: Neue Deutsche Biographie 3 (1957), S. 44 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd129216038.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA