Lebensdaten
erwähnt 1543 oder 1552 , gestorben 16. Jahrhundert
Beruf/Funktion
Volkssänger ; Schriftsteller
Konfession
keine Angabe
Normdaten
GND: 119737337 | OGND | VIAF: 10662249
Namensvarianten
  • Landauer von Wurm, Joachim (Beiname)
  • Wurm, Joachim Landauer von (Beiname)
  • Landauer, Joachim
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Landauer, Joachim, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd119737337.html [20.09.2021].

CC0

  • Leben

    Landauer: Joachim L., Volksfänger des 16. Jahrhunderts. Er nahm an dem von Herzog Wilhelm von Cleve geführten „geldrischen" Kriege gegen Burgund persönlich Antheil, insbesondere an dem Siege, welchen die Geldrischen 1543 am Sonnabend vor Ostern, 24. März, über ihre Gegner erfochten: „den Tanz", der „im weiten Feld geschah“, hatte er „selber helfen springen“. Wol schwerlich derselbe Joachim L. ist der Dichter zweier auf die Belagerung von|Frankfurt und von Sachsenhausen im J. 1552 bezüglichen Lieder, da der Dialekt bei beiden durchaus verschieden ist. Auch dieser L. nahm an der Action theil und bekleidete die Stellung eines Hauptmannes; er führte den Beinamen „von Wurm“.

    • Literatur

      R. v. Liliencron, Historische Volkslieder, 4. Bd., Nr. 494, 601, 602.

  • Autor/in

    K. Bartsch.
  • Empfohlene Zitierweise

    Bartsch, Karl, "Landauer, Joachim" in: Allgemeine Deutsche Biographie 17 (1883), S. 587-588 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd119737337.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA