Lebensdaten
gestorben nach 1757
Beruf/Funktion
Sänger ; Schauspieler ; Hoftanzmeister ; Sänger ; Tänzer
Konfession
evangelisch?
Normdaten
GND: 138344388 | OGND | VIAF: 89898826
Namensvarianten
  • Aulhorn, Johann Adam

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Aulhorn, Johann Adam, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd138344388.html [27.10.2021].

CC0

  • Leben

    Aulhorn: Johann Adam A., kam 1757 mit der Döbbelin’schen Schauspielergesellschaft nach Weimar und blieb dort als Bassist und Hoftanzmeister. Er wirkte auf dem Liebhabertheater des Hofes mit, theils Cavaliere, theils gutmüthige Alte darstellend. Für ihn schrieb Goethe die Rolle des alten Fischers in seiner „Fischerin“.

  • Autor/in

    K. G.
  • Empfohlene Zitierweise

    G., K., "Aulhorn, Johann Adam" in: Allgemeine Deutsche Biographie 1 (1875), S. 687 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd138344388.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA