Lebensdaten
1775 bis 1839
Beruf/Funktion
Mathematiker
Konfession
keine Angabe
Normdaten
GND: 135705185 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Dresler, Justus Heinrich

Zitierweise

Dresler, Justus Heinrich, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd135705185.html [09.07.2020].

CC0

  • Leben

    Dresler: Justus Heinrich D., Mathematiker, geb. zu Herborn im Mai 1775, zu Dillenburg 15. Decbr. 1839. Professor an dem Gymnasium zu Herborn und Weilburg, seit September 1827 Rector des Pädagogiums zu Dillenburg. In letzterer Eigenschaft veröffentlichte er Ostern 1828 ein sehr gehaltvolles, historisch-mathematisches Programm: „Eratosthenes von der Verdoppelung des Würfels“. Später erschienen noch: „Theorie der Parallelen“, Wiesbaden 1834 und „Beweis des Satzes von der Winkelsumme des Vielecks“, Wiesbaden 1837.

    • Literatur

      Vgl. Poggendorf, Biogr.-litter. Handwörterbuch Bd. I. S. 602, Leipzig 1863.

  • Autor/in

    Cantor.
  • Empfohlene Zitierweise

    Cantor, Moritz, "Dresler, Justus Heinrich" in: Allgemeine Deutsche Biographie 5 (1877), S. 397 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd135705185.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA