Lebensdaten
1688 bis 1768
Geburtsort
Hamburg
Beruf/Funktion
Maler
Konfession
evangelisch?
Normdaten
GND: 123325633 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Lippold, Franz
  • Lippold, F.
  • Lippold, Franc.
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Lippold, Franz, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd123325633.html [22.09.2019].

CC0

  • Leben

    Lippold: Franz L., geb. 1688 zu Hamburg, am 27. Juli 1768 zu Frankfurt a. M. Ein Schüler Balthasar Denner's, Porträtmaler, kam, nachdem er an verschiedenen Höfen Beschäftigung gefunden, nach Frankfurt a. M., wo er 1720 Beisaß und 1723 Bürger wurde und seinen ständigen Aufenthalt nahm. Er war unbedingt der beste Porträtmaler seiner Zeit in dieser Stadt; seine Bildnisse zeichneten sich nicht nur durch große Aehnlichkeit aus, sondern auch durch ihre lebensfrische Färbung, die besonders schönen Hände und sorgfältige, geschmackvolle Behandlung der Stoffe und Beiwerke. Er hat eine Menge angesehener Männer in Frankfurt gemalt, deren Bilder sich im Stadtarchiv, Senckenbergischen Stift befinden und theilweise durch den Stich vervielfältigt sind.

    • Literatur

      Gwinner, Kunst und Künstler in Frankfurt, 1865. S. 258.

  • Autor/in

    W. Stricker.
  • Empfohlene Zitierweise

    Stricker, W., "Lippold, Franz" in: Allgemeine Deutsche Biographie 18 (1883), S. 738 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd123325633.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA