Lebensdaten
1386 - 1420
Geburtsort
Reute bei Waldsee (Württemberg)
Sterbeort
Reute bei Waldsee
Beruf/Funktion
Mystikerin
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 118688669 | OGND | VIAF: 10640157
Namensvarianten
  • Achler, Elisabeth Maria
  • die gute Beth (genannt)
  • Elisabeth von Reute
  • mehr

Objekt/Werk(nachweise)

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Achler, Elisabeth, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd118688669.html [12.05.2021].

CC0

  • Genealogie

    Aus Flachsweberfamilie.

  • Leben

    Unter dem Einfluß des Augustiner-Chorherrn Konrad Kügelin von Waldsee wurde A. jung Terziarin des Franziskanerordens und lebte seit 1403 in der Klause Reute. Sie war Erzieherin der Ursula Haider, hatte Visionen und trug die Stigmata. 1766 selig gesprochen, genießt sie noch heute in Oberschwaben große Verehrung. Ihre Vita, 1421 von Konrad Kügelin deutsch geschrieben, ist ein wertvolles Zeugnis mittelalterlicher Mystik. Ihre Grabstätte, die Wallfahrtskirche in Reute, enthält wiederaufgedeckte alte Fresken, die ihr Leben zum Gegenstand haben und den Angaben der Vita entsprechen.

  • Literatur

    Vita, in: Alemannia, Bd. 9, 1881, S. 275 ff., Bd. 10, 1882, S. 81 ff., 128 ff., Bd. 24, 1897, S. 76 f.;
    Ausg. nach d. Hs. v. 1624, 31879;
    Stimmen d. Zeit, Bd. 100, 1921, S. 389-95;
    A. Baier, Wallfahrtsbuch zum Grabe der Guten Betha v. Reute mit d. Text ihres Lebens v. Konr. Kügelin, 41921;
    W. Oehl, Dt. Mystikerbriefe, 1931;
    K. Bihlmeyer, Die schwäb. Mystikerin Elsbeth A. v. Reute u. d. Überlieferung ihrer Vita, in: Festschr. f. Ph. Strauch, 1932, S. 88-109;
    The Catholic Encyclopedia V, 1909, S. 391;
    Heyd, II, 1896, S. 299 f.;
    Vf.-Lex. d. MA I, 1933 (unter Elisabeth);

    LThK (unter Elisabeth).

  • Autor/in

    Ottokar Bonmann OFM
  • Empfohlene Zitierweise

    Bonmann OFM, Ottokar, "Achler, Elisabeth" in: Neue Deutsche Biographie 1 (1953), S. 33 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd118688669.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA