Lebensdaten
1838 bis 1906
Geburtsort
Sankt Petersburg
Sterbeort
Sankt Petersburg
Beruf/Funktion
Chemiker
Konfession
evangelisch
Normdaten
GND: 118508474 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Beilstein, Konrad Friedrich
  • Beilstein, Conrad Friedrich
  • Beilstein, F.
  • mehr

Objekt/Werk(nachweise)

Verknüpfungen

Visualisieren

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der NDB Genealogie

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Zitierweise

Beilstein, Friedrich, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/gnd118508474.html [24.05.2017].

CC0

Beilstein, Konrad Friedrich

Chemiker, * 17.2.1838 Sankt Petersburg, 18.10.1906 Sankt Petersburg. (evangelisch)

  • Genealogie

    V Friedrich (1809–65), Schneidermeister und Kaufmann, aus Lichtenberg bei Darmstadt, verwandt mit Justus von Liebig (1803–73); M Katharina Margarethe (1818–1883), T des Jakob Friedrich Rutsch, aus Weberfamilie, Bauer bei Mörsch (Rheinpfalz), und der Maria Catharina Weissert; Groß-Om Johann Conrad Rutsch, Hofschneider des Zaren in Petersburg, ermöglichte Beilstein das Studium; ledig.

  • Leben

    B. wurde 1865 außerordentlicher Professor in Göttingen, ging 1866 an das Technologische Institut St. Petersburg und wurde 1881 Mitglied der dortigen Akademie. Seine Bedeutung für die moderne Chemie beruht auf dem von ihm begründeten und bis zur 3. Auflage allein bearbeiteten „Handbuch“, das dann von der Deutschen Chemischen Gesellschaft weitergeführt wurde und jetzt vom B.-Institut herausgegeben wird.

  • Werke

    Hdb. d. organ. Chemie, 2 Bde., 1880–83, 4. Aufl. hrsg. v. d. Dt. Chem. Ges. (red. v. B. Prager, P. Jacobsen. Fr. Richter), 27 Bde., 1918–1937, Erg.bde. (red. v. F. Richter), 1928-38 u. 1941 ff.; s. a. Pogg. III, IV, V.

  • Literatur

    F. Hjelt, in: Berr. d. Dt. Chem. Ges. 40, 1907, S. 5074 (W, P); F. Richter, K. F. B., sein Werk u. seine Zeit, ebenda, 71, 1938, Abt. A, S. 35; F. Richter, Zum 100. Geburtstag v. K. F. B., in: FF, 1938, Sp. 59 f.

  • Portraits

    Phot. (P -Slg. d. Dt. Mus. München).

  • Autor

    Rudolf Ostertag
  • Empfohlene Zitierweise

    Ostertag, Rudolf, "Beilstein, Friedrich" in: Neue Deutsche Biographie 2 (1955), S. 20 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/gnd118508474.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA

Artikel noch nicht erschlossen.