Lebensdaten
1691 bis 1770
Geburtsort
Königsberg
Sterbeort
Königsberg
Beruf/Funktion
Astronom ; evangelischer Theologe
Konfession
evangelisch
Normdaten
GND: 100610404 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Langhansen, Christoph
  • Langhans, Christoph
  • Langhans, Christophorus
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der GND - familiäre Beziehungen

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Zitierweise

Langhansen, Christoph, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd100610404.html [20.03.2019].

CC0

  • Leben

    Langhansen: Christoph L., Astronom und Theolog, geb. den 9. November 1691 zu Königsberg i. Pr., ebenda den 14. März 1770, Sohn des Mathematikers Christian L. (s. d. Art.), studirte unter der Leitung seines Vaters und ward 1717 Extraordinarius, 1725 Ordinarius der Theologie an der Universität seiner Vaterstadt. Später ward er auch zum Consistorialrath und Hofprediger|ernannt. Die Berliner Akademie ernannte ihn zu ihrem correspondirenden Mitgliede, als welches er in den „Misc. Berol.“ für 1723 und 1734 seine Berichte über die Sonnenfinsternisse vom 4. August 1720 und vom 13. Mai 1734 veröffentlichte. Seine übrigen astronomischen Gelegenheitsschriften beziehen sich auf die Schiefe der Ekliptik, die sphärische Gestalt der Erde, die Parallaxenrechnung und auf ein am 17. März 1716 beobachtetes Nordlicht von ungewöhnlicher Intensität.

    • Literatur

      Poggendorff, Biogr.-liter. Handwörterbuch, 1. Bd., S. 1371.

  • Autor/in

    Günther.
  • Empfohlene Zitierweise

    Günther, "Langhansen, Christoph" in: Allgemeine Deutsche Biographie 17 (1883), S. 687-688 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd100610404.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA