Lebensdaten
1842 bis 1910
Geburtsort
Tübingen
Sterbeort
Stuttgart
Beruf/Funktion
Bauingenieur
Konfession
lutherisch
Normdaten
GND: 117669474 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Authenrieth, Edmund Friedrich von
  • Autenrieth, Edmund Friedrich von
  • Authenrieth, Edmund Friedrich von
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der GND - familiäre Beziehungen

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Aus dem Register von NDB/ADB

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Zitierweise

Autenrieth, Edmund Friedrich von, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd117669474.html [20.11.2018].

CC0

  • Genealogie

    V Hermann Friedrich Autenrieth (s. 2);
    Iglo 20.8.1872 Berta Sydonia, T des Samuel Posewitz und der Emilia Karafiat;
    2 S, 1 T.

  • Leben

    A. studierte seit 1857 an der Polytechnischen Schule Stuttgart, der Universität Tübingen, der Ecole des Ponts et Chaussées und der Sorbonne zu Paris. Nach praktischer Tätigkeit beim württembergischen Eisenbahnbau war er Assistent und Privatdozent in Stuttgart (1866–71). Er kam 1871 als ordentlicher Professor für Brückenbau und Baumechanik nach Brunn. 1873-1907 wirkte A. als ordentlicher Professor der Technischen Mechanik an der Technischen Hochschule Stuttgart als Nachfolger Otto Mohrs mit dem Titel Oberbaurat und Baudirektor. 1904 wurde ihm das Ehrenkreuz des Württembergischen Kronordens und damit der Personaladel verliehen. Seine gründlichen mathematischen und physikalischen Kenntnisse befähigten A. zur Lösung auch der schwierigsten Probleme der Ingenieurmechanik. Sein großer Kunstsinn|ließ ihn auch zu einem bekannten Sammler von Altertümern und Stichen werden.

  • Werke

    Abhh. in: VDI-Zs;
    Stat. Berechnung d. Kuppelgewölbe, 1894;
    Techn. Mechanik, Lehrb. d. Statik u. Dynamik f. Maschinen- u. Bauingenieure, 1900, 31922.

  • Literatur

    Zbl. d. Bauverwaltung, Jg. 31, 1911, S. 48 f.;
    Pogg. IV (W), V;
    BJ XV (Totenliste 1910);
    Heyd VI. –
    Qu.: Fam.-Akten v. Dipl.-Ing. Arthur A.

  • Autor/in

    Arthur Autenrieth
  • Empfohlene Zitierweise

    Autenrieth, Arthur, "Autenrieth, Edmund Friedrich von" in: Neue Deutsche Biographie 1 (1953), S. 459 f. [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd117669474.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA